ZTE Axon 30 Ultra Space Edition: Darf es ein wenig mehr sein?

Mit dem ZTE Axon 30 Ultra hatte der chinesische Hersteller eine etwas ungewöhnliche Art und Weise der Produktvorstellung zelebriert. Denn währen in der Regel die komplette Serie vorgestellt wird, hatte der chinesische Hersteller uns zuerst sein Flaggschiff und Wochen Später das Basismodell präsentiert. Am 25. November wird vorerst in China eine sogenannte Space, beziehungsweise Aerospace Edition zum Verkauf angeboten. Das besondere: Speicher im Überfluss.

 

Wenn die Speichergrenze noch längst nicht erreicht ist

Am Wochenende werden wir wenn alles planmäßig verläuft den Test vom RedMagic 6S Pro und 6R veröffentlichen. Zwei Gaming-Smartphones der ZTE-Tochter Nubia, von dem eines nicht nur den Snapdragon 888 Plus SoC (System on a Chip) an Bord hat, sondern auch gigantische 16 GB Arbeitsspeicher. Das ZTE Axon 30 Ultra in der Space Edition will diesen Rekord noch überbieten. Stolze 18 GB LPDDR5 RAM und 1 TB UFS-3.1-internen Programmspeicher soll es für die spezielle Edition zu Ehren der drei Mars-Taikonauten bieten.

„Chinesische Taikonauten, Ausdauer, Innovation und harte Arbeit, sowie der Raumfahrtgeist der wissenschaftlichen und technologischen Erforschung sind das geistige Denkmal und die Kraftquelle für die großen Erfolge der drei chinesische Weltraumhelden. Auch die Beharrlichkeit in technologischer Innovation, Faszination für und Erforschung neuer Technologien hat ZTE den Weg geebnet. Die Axon 30 Ultra Space Edition folgt dem gleichen Geist. Mit der Kraft der ZTE-Wissenschaft und -Technologie, hin zum Geist der Weltraumforschung und den chinesischen Weltraumhelden“, so ZTE auf seinem Sina Weibo-Kanal.

Eher nicht bei uns erhältlich

Wir wollen euch aber nicht verheimlichen. dass es entgegen dem regulären ZTE Axon 30 (zum Test) und dem Ultra-Modell sehr unwahrscheinlich sein wird, das die stark limitierte Version in den deutschen Handel gelangt. Aber nur weil ihr kein Verständnis für den Pathos habt. Nein – Spaß. Dennoch dürfte es interessant sein, bei welchen Dimensionen wir bereits auf dem Smartphone-Sektor angelangt sind. Rechnet man nun noch den aktuell sehr beliebten virtuellen Arbeitsspeicher dazu, knacken wir bereits die 20-GB-Grenze.

ZTE Axon 30 Ultra Space Edition
ZTE Axon 30 Ultra mit außergewöhnlicher Quad-Kamera

Das ZTE Axon 30 Ultra in der (Aero)Space Edition, für dessen Bewerbung man das Testimonial und Schauspielerin Haocun Liu gewinnen konnte, besitzt ansonsten die typische uns bekannte Ausstattung. Hier kann neben dem 6,67 Zoll großem AMOLED-Display (2.400 x 1.080 Pixel) mit einer Bildwiederholrate von 144 Hertz die rückseitige Quad-Kamera beeindrucken. Die drei 64-Megapixel zuzüglich einer 8-Megapixel-Telephoto-Kameras konnten schon bei den Kamera-Experten von DXOMARK hauptsächlich durch das hohe Maß an Detailtreue bei den Zoomfotos begeistern.

ZTE Axon 30 Ultra Kamera

[Quelle: Sina Weibo | via GizChina]

ZTE Axon 30 im Test: Unsichtbare Frontkamera der zweite Versuch

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.