180 Millionen Geräte: Analysten erwarten dieses Jahr Tablet-Boom

Geschrieben von

Im Oktober vergangenes Jahr führte Microsoft die neuste Version des populären Betriebssystems Windows ein, welches vornehmlich für Desktop PCs gedacht ist. Doch mit Windows 8 schlägt Microsoft einen neuen Weg in Sachen Benutzeroberfläche ein, womit die Redmonder dem erwarteten Boom des Tablet-Marktes ihre Aufwartung machen wollen.

Den Grundstein dafür legte einmal mehr Apple im Jahre 2010, als der Konzern aus Cupertino das erste iPad auf den Markt brachte. Auf einmal waren Tablet-Computer stylisch, leicht und für viele erschwinglich geworden. Kein Wunder, dass sich Google mit seinem damals aufstrebenden Betriebssystem in der Version 3.0 Honeycomb erstmals ernsthaft mit dieser Geräte-Kategorie auseinander setzte. In Kombination mit Tablets wie dem Galaxy Tab 10.1 von Samsung und vor allem dem Nexus 7 in Zusammenarbeit mit ASUS, haben auch Android-Tablets einen wahren Schub erfahren. Analysten jedenfalls sind der Meinung, dass dieser Boom dieses Jahr nochmal so richtig losgehen wird.

Zwar sind sich die Experten nicht ganz sicher, in wie weit Tablets den herkömmlichen PC gefährlich werden, dass aber der PC-Markt zugunsten der Tablets Federn lassen muss, darin sind sie sich einig. Um ein gutes Drittel soll der diesjährige Absatz zulegen, von 130 Millionen Geräte letztes Jahr auf 170 bis 180 Millionen Euro. Den Großteil wird zwar weiterhin das iPad von Apple für sich vereinnahmen, aber die Konkurrenz mit Android ist dem Noch-Marktführer deutlich auf den Fersen.

Der Trend in Sachen Größe verschiebt sich allerdings immer mehr zu den kleineren Tablets, welcher durch Amazon Kindle Fire und Google Nexus 7 im letzten Jahr so richtig losgetreten wurde. So dominierten letztes Jahr noch Tablets mit mindestens 9″ Displays den Markt mit gut 60%, für dieses Jahr sind es eher Tablets bis 8″ Größe mit bis zu 60%. Laut den Marktforschern von IHS iSupply hatten Tablets der größeren Kategorie um gut 35% zugelegt, die kleinen Tablets dagegen um gut das Doppelte. Selbst das Branchenportal DigiTimes rechnet mit allein 30 Millionen abgesetzter Tablets von Samsung.

Wie hoch allerdings der Anteil der Tablets aus dem Niedrigpreis-Sektor sein wird, schienen die Experten nicht vorhersagen zu können. Dass sich aber Tablets wie beispielsweise das Ainol Novo 7 Venus oder ein Ramos W30 mit deutlich leistungsfähigerer Hardware immer besser verkaufen, ist kein Geheimnis mehr. Denn eines ist sicher: China hat enorm aufgeholt und der Tablet-Markt nimmt jetzt langsam Fahrt auf.

[Quelle: DigiTimes | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Keine Kommentare

  1. Pingback: Michaels Tagebuch (180 Millionen Geräte: Analysten erwarten dieses Jahr Tablet-Boom)

  2. Pingback: Statistik: Über 1 Milliarde Tablets bis 2018 | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,518 Sekunden