Android N Developer Preview auch für Nicht-Nexus-Geräte?

Geschrieben von

Android N

Völlig überraschend und ohne jegliche Vorankündigung hatte Google Anfang Februar die erste Developer Preview von Android N freigegeben. Seitdem können Tausende Nexus-Besitzer die ersten Neuerungen der kommenden Android-Version erkunden. Sollte sich das neuste Gerücht als echt erweisen, könnte Google auch zahlreiche Geräte ohne einem Nexus-Logo im Blick haben.

Manchmal lohnt es sich wirklich in den Quellcode von Websites zu schauen, wie man derzeit am Beispiel der offiziellen Übersichtsseite zum kommenden Android N sehen kann. In einem auskommentierten Bereich der Website für Entwickler kann man lesen, dass Google anscheinend noch mitten in der Preview-Phase von Android 7.0 die Freigabe auch für andere Geräte in Erwägung zieht, die nicht offiziell zu der Nexus-Familie von Google gehören.

Android N für (fast) jeden

Konkret ist von OEM-Partnern die Rede, was per se hellhörig machen sollte. Denkbar wäre, dass Google das Preview-Programm von Android N auf die aktuell populärsten Android Smartphones und selbst Android Tablet Modelle ausweitet, sodass auch Besitzer eines Samsung Galaxy S7, LG G5, HUAWEI Mate 8 oder gar eines HTC One M9 die neusten Entwicklungen direkt ausprobieren und über etwaige Fehler Bericht erstatten könnten.

Aufgrund der sehr offenen Haltung von Sony mit den Modellen der Xperia Z Reihe darf man davon ausgehen, dass im Fall einer tatsächlichen Freigabe der Android N Developer Preview für Nicht-Nexus-Modelle Sony mit von der Partie ist.

Mutiger Schritt mit offenen Fragen

Offen ist in diesem Fall jedoch die Frage, wie genau Google das Vorhaben realisieren will – und eben welche Geräte man offiziell unterstützen würde. Die wenigsten Hersteller dürften sch erfreut darüber zeigen, wenn auf ihren Geräten eine alternative Firmware verendet wird, denn in diesem Fall kann man die eigenen Dienste nicht anbieten.

In jedem Fall wird dies mit einem kompletten Datenverlust einher gehen, da entgegen der Nexus-Geräte kein einfaches OTA-Update reichen wird. Ist jedoch die Developer Preview von Android N einmal installiert, während nachfolgende OTA-Updates keine große Sache und besagte OEM-Modelle zumindest für kurze Zeit mehr oder weniger ein offizielles Nexus Smartphone – oder zumindest verdammt nahe dran.

Wir haben bereits unsere ersten Eindrücke von Android N aka Android 7.0 Nutella – ist nach wie vor unser Favorit für den offiziellen Namen – im nachfolgenden Video festgehalten:

Auf der anderen Seite könnte es aber von Google selbst auch ein verdammt cleverer Schritt sein, um OEM-Partner zu erheblich zeitnaheren Updates zu animieren. Immerhin könnten Nutzer auf diese Weise das Betriebssystem selbst auf ihrem Gerät testen und Google die Fehler analysieren, womit wiederum die OEM-Hersteller ihre Oberflächen und sonstigen Apps erheblich schneller anpassen, basierend auf dem User-Feedback.

Google hält sich bedeckt

Die Android-Entwickler bei Google selbst halten sich wie nicht anders zu erwarten sehr bedeckt mit irgendwelchen Äußerungen rund um dieses Thema. Auch wenn die Theorie mit den frühzeitigen Updates ein sehr spannender Gedanke ist, haben die Entwickler bei Samsung, HTC, LG und Co. auch so schon im Rahmen des Android Lizenzabkommens mit Google und dessen Apps frühzeitigen Zugriff auf den Quellcode. Von daher könnte dieser Gedankengang eine Sackgasse sein.

Wie dem auch sei: Eventuell wird ja Ende des kommenden Monats Google näheres während der Google I/O 2016 bekannt geben (zum Beitrag). Schließlich soll die Phase mit den Developer Previews selbst mehrere Monate lang dauern und mindestens im Juni sowie Juli noch jeweils eine Preview Version geplant sein (zum Beitrag).

Eine verlockende Aussicht also für alle Android-Fans.

[Quelle: reddit]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Android N Developer Preview | Seite 2

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,434 Sekunden