Android Wear für iOS auf der Kippe – Wegen abgelehnter Pebble Apps

Geschrieben von

Android Wear unter iOS

Die Google I/O 2015 steht im nächsten Monat an und eigentlich wurde erwartet, dass der Konzern offiziell Android Wear für iOS vorstellen könnte. Auch wenn gewisse Dinge schon jetzt prinzipiell funktionieren, wird wohl eine Seite nicht mitspielen und das ist diejenige, die das Sagen über iOS hat. Der Grund sind einige Pebble-Apps.

Während der Google Play Store nahezu alle Apps zulässt und nur bei Bedarf bzw. bei Meldung nachträglich aussortiert, müssen iOS-Apps zunächst die Kontrolle von Apple über sich ergehen lassen. Dabei werden gerne mal auch zahlreiche Apps aussortiert, noch bevor sie überhaupt den iTunes App Store erreichen. Das eine Android Wear Companion App es da schwer haben dürfte durchzukommen lässt sich erahnen und ein neuer Vorfall von Apples nicht immer nachzuvollziehenden Kontrollwahn zeigt, dass es durchaus berechtigte Zweifel gibt.

Apples komische Willkür

Wie im Forum der Pebble Smartwatch berichtet wird, lehnt Apple neuerdings Apps für den iTunes App Store ab, welche die Pebble Smartwatch unterstützen und das auch in der App-Beschreibung sowie den Metadaten der betreffenden App angeben. Das müsst demnach heißen, dass eine Android Wear Companion App alleine schon durch die Erwähnung von Android abgelehnt wird, denn genau darauf bezieht sich die Ablehnung der Pebble App durch Apple: Man nennt eine andere mobile platform und das ist laut den Richtlinien für Entwickler verboten.

Das Apple solche Apps gerne mal willkürlich ablehnt, haben nicht nur Apps mit iOS 8 Widgets gezeigt, sondern eben auch die hier relevante iOS App SeaNavUS. Diese unterstützt die Pebble Smartwatch bereits seit über zwei Jahren und ist auch schon so lange im App Store von Apple vorhanden. Insgesamt also eher unschöne Neuigkeiten, dass Android Wear offiziell mit einem iPhone genutzt werden kann. Inoffiziell ist die Machbarkeit ja schon bewiesen worden:

Android Wear funktioniert auch mit dem iPhone

Insofern kann Google zwar alles auf Seiten der möglichen Companion App vorbereitet haben, dass Android Wear mit iOS zusammenarbeitet wie einige Fotos vor kurzem bewiesen (zum Beitrag), aber solange Apple nicht mitspielt – und danach sieht es derzeit aus – wird es keine offizielle Kompatibilität der Google-Uhren mit dem iPhone bzw. iPad geben. Scheinbar verfährt Apple wie schon früher mit möglicher Konkurrenz: Man verweigert einfach den Zugang zum App Store. Eigentlich wäre das mal ein Fall für die EU-Kommission, anstatt sich mit Googles Marktanteilen im Suchmaschinen-Markt zu befassen (zum Beitrag).

Was haltet ihr eigentlich davon?

[Quelle: Pebble Forum]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,438 Sekunden