ASUS Fonepad: Telefonierender 7 Zöller mit Intel-CPU im Anmarsch?

Geschrieben von

asus_new

Im Jahr 2011 hatte ASUS auf der Computex 2011 in Taipeh eine absolute Überraschung aus dem Hut gezaubert, die ebenso Innovativ wie komisch vorgestellt wurde. Heute ist das PadFone bereits in der zweiten Generation zu haben aber ASUS hatte damit endgültig den Ruf eines innovativen Konzerns inne, nachdem bereits das Transformer TF101 den Tablet-Markt revolutionierte.

Spätestens seit da ist der taiwanische Konzern nicht mehr aus der Android-Welt wegzudenken, denn die Taiwaner wissen immer wieder zu überraschen. Zum Beispiel mit den schnellsten bereitgestellten Updates der Branche, wenn man mal von der Nexus-Reihe von Google absieht. Selbst das Nexus 7, ein Tablet mit 7″ Display für bereits 200 Euro, entstammt der Feder von ASUS und das mit einer Entwicklungszeit von gerade mal 4 Monaten. Kein Wunder also, dass so mancher gespannt darauf wartet, was ASUS als nächstes Revolutionäres auf den Markt der Android-Geräte bringen wird.

Denn bei der indonesischen Zulassungsbehörde für elektronische Geräte sind die ersten Hinweise auf ein solches neuartiges Tablet aufgetaucht. Dort ist ein FonePad K004 genanntes Gerät aufgetaucht, was bereits einmal als ME371MG sich gezeigt hat. Schon am Namen FonePad kann man die Richtung erkennen, in welche sich ASUS mit dem 7 Zöller bewegen will: Dem telefonierenden Tablet. So neu ist das Konzept dann allerdings doch nicht, denn das aller erste Galaxy Tab von Samsung (GT-P1000) konnte schon telefonieren und auch das Galaxy Tab 7.7 ist dazu in der Lage. Interessant ist aber, was an Technik drinstecken wird und zu welchem Preis. Die Kollegen von NotebookItalia wollen das ME371MG ebenfalls bei einem indonesischen Händler gesichtet haben und dort wurde das Tablet mit folgenden technischen Eckdaten aufgeführt:

  • 7″ Display
  • Intel Atom Z2420 Singlecore mit 1,2 GHz und Hyperthreading
  • 1 GB RAM
  • 8 GB interner Speicher
  • WLAN, GPS, UMTS
  • Android 4.1 Jelly Bean

130204_5_

 

130204_5_1

Vor allem der angestrebte Preis von ASUS lässt aufhorchen, denn im Gespräch sind derzeit umgerechnet 250 bis 300 Euro ohne Vertrag. Zwar steht die offizielle Präsentation noch aus aber es spricht wenig gegen einen Auftritt beim Mobile World Congress 2013 Ende des Monats in Barcelona. Damit würde sich der nächste Intel-SoC in einem Android-Tablet die Ehre geben und die Vorhersage von Intel, dass Medfield-angetrieben Geräte günstig werden, bewahrheiten. Den Atom Z2420 hatte Intel übrigens auf der Consumer Electronics Show Anfang Januar erstmals vorgestellt.

[Quelle: NotebookItalia & Postel | via TabTech]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. Pingback: ASUS veröffentlicht ersten Teaser zum Fonepad | anDROID NEWS & TV

  2. Pingback: [MWC 2013] Neues zum Fonepad: Vor Präsentation aufgetaucht und 1080p-Padfone - anDROID NEWS & TV UG

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,410 Sekunden