Auch Samsung stellt 5 GB virtuellen Speicher gratis

Geschrieben von

Der Trend geht eindeutig zur externen Datenspeicherung, einer der größten und bekanntesten Anbieter ist da wohl Dropbox die unter anderem einen Kooperationsvertrag mit HTC eingegangen sind und so jedem HTC Neukunden mit Minimum 3 GB freien virtuellen Speicher begrüßen. Samsung geht laut unseren Kollegen von Mobiflip den Weg der eigenen Server und möchte mit Samsung Cloud ab Mai seinen Kunden 5 GB des kostbaren Speicher anbieten.

Wie heute für Blogger und andere Journalisten bei dem Event „Samsung Roundtable“ bekannt gegeben wurde, will Samsung mit dem Online-Speicher nicht nur die Nutzer von Smartphones und Tablets ansprechen sondern auch eine Verbindung zu den hauseigenen Smart Produkten wie TV und Kameras via WLAN und LAN herstellen.

Zu den kostenlosen 5 GB kann dann auch wie bei den Mitbewerbern weiterer Speicherplatz kostenpflichtig erworben werden.
Wie im Detail die Preisstruktur aussehen wird und welche Einbindung es beispielsweise für einen Personal Computer geben wird, gibt Samsung in Kürze offiziell bekannt.

Wenn man nun so die verschiedenen Anbieter wie Dropbox, box, das in Kürze startende Google Drive und nun Samsung Cloud kumuliert so erhält man schon eine beträchtliche Summe an externen und immer und überall zur Verfügung stehenden Speicherplatz.

[Quelle: Mobiflip]
The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Nach HTC nun auch Samsung mit Dropbox in Kooperation? » anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,460 Sekunden