Diese Hardware soll das LG G4 mit Android 5.1 besitzen

Geschrieben von

LG G4

Morgen wird das LG G4 offiziell vorgestellt, aber wie so oft gibt es auch vor diesem Termin wieder Gerüchte zur technischen Ausstattung des Android Smartphones. Der bekannte Leaker Evan Blass hat mal wieder zugeschlagen und legt alle wichtigen Eckdaten offen. Es zeigt sich, dass es tatsächlich keinen Snapdragon 810 gibt.

Wenn morgen der Vorhang auf sechs Bühnen in aller Welt fällt, dann wird LG sein Flaggschiff-Modell für dieses Jahr nach einer ganzen Reihe an Teasern offiziell vorstellen. Vieles war ja schon im Vorfeld bekannt gewesen zum LG G4 oder zum Teil spekuliert worden, sodass es morgen keine größeren Überraschungen mehr geben dürfte. Dennoch hat Evan Blass die komplette technische Ausstattung in Erfahrung bringen können und diese sieht sich nicht gerade schlecht aus.

Die Technik des LG G4

Wie schon erwähnt gab es zahlreiche Teaser von LG im Vorfeld, die sich mit Kamera, Display, der Lederrückseite und der Oberfläche des LG G4 beschäftigt hatten. Allzu viel mehr wird LG morgen vermutlich nicht aus dem Ärmel schütteln können, bevor am 29. April in Südkorea der Verkauf mit exklusiven Extras beginnt (zum Beitrag). Sollte Evan Blass Recht behalten, dann erwartet Kunden diese Technik:

  • 5,5 Zoll IPS Quantum Display mit 2.560 x 1.440 Pixel Auflösung
  • Snapdragon 808 Hexa-Core mit 64-Bit
  • 3 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher (erweiterbar per microSD)
  • WLAN a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1, NFC, LTE
  • 155 Gramm
  • 149,8 x 76,2 x 10,1 mm
  • 3.000 mAh Akku
  • Android 5.1 Lollipop mit LG UX 4.0

Preislich wird das LG G4 je nach Modellvariante bei ersten Gerüchten zufolge bei 679 oder 729 Euro liegen (zum Beitrag). Entscheidend dabei ist die Rückseite: Will man einfachen Kunststoff in Gold bzw. Weiß, oder will man lieber ein edleres Leder in Schwarz, Braun oder Rot haben. Die vielleicht größte Überraschung ist das vorinstallierte Android 5.1 Lollipop auf dem LG G4. Damit wäre LG der erste Hersteller der diese Version bereits ab Werk vorinstalliert.

Was allerdings verwundert und nur wenig überrascht am LG G4 ist der Griff zum Snapdragon 808 Hexa-Core. Eigentlich hätte man einen Snapdragon 810 wie anderen Flaggschiff-Smartphones wie dem HTC One M9, Sony Xperia Z4 oder dem Konzern-eigenen LG G Flex 2 erwartet. Vermutlich hatte LG mit dem G Flex 2 unschöne Erfahrungen gemacht was die Wärme-Entwicklung sowie Performance des Snapdragon 810 betrifft (zum Beitrag) und will lieber auf Nummer sicher gehen.

[Quelle: Mashable]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. R. Ott schreibt:

    Größer und schwerer als das G3 bei gleichem Akku. Sehr seltsam. 1 cm dick? Mehr Rückschritt als Fortschritt…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,455 Sekunden