EchoSim: Amazon Echo schon heute gratis testen!

Geschrieben von

amazon-echo-dotAmazon hat vorerst nur in den USA bereits schon ein kleine Portfolio an smarten Lautsprechern in den Handel geschickt, welche nicht nur etwas von sich geben können, sondern auch gebannt auf eure Sprachkommandos warten, um diese dann ausführen zu dürfen. Wer nun einmal hier in Deutschland die Funktionen von Amazon Echo und dem Echo Dot ausprobieren möchte, bekommt nun mit EchoSim ein Browser-Tool an die Hand gelegt, welches euch zu Gesprächen mit Alexa einlädt.

Google Home

Google hat auf der Entwicklerkonferenz „Google Home“ vorgestellt und damit seinen Respekt an Amazon und sein Echo Lautsprecher gezollt (zum Beitrag). Denn nichts anderes verfolgt das Unternehmen aus Mountain View mit seinem Google Home Lautsprecher. Nur das man auf das wesentlich potentere Ökosystem samt Android, Google Now, Android Wear, Chromecast und Android TV zurückgreifen kann.

Amazon Echo kurz vor dem Europastart

Amazon Echo

Ein Grund weswegen Amazon mit angrenzender Sicherheit nun zügig seine Echo Lautsprecher auch hierzulande in die Verkaufsregale schicken wird.
Um sich schon einmal einen ersten Überblick über Alexa und deren Sprachfunktionen verschaffen zu können, gibt es nun mit EchoSim eine Testumgebung, welche in eurem Web-Browser unter https://echosim.io/ vollzogen werden kann.

EchoSim im ersten Test

Dazu benötigt ihr lediglich einen Amazon-Konto, wobei ein deutscher Account zwar auch funktioniert aber nur ein Amazon.com Konto euch auch den Zugriff auf Amazon Prime bietet. Und hier kommt im Grunde auch schon der zweite Stolperstein zum tragen: EchoSim funktioniert im Augenblick nur in der englischen Sprache.

Dennoch verstand die junge Dame mich in einem ersten zögerlichen Annäherungsversuch recht gut. Fragen wie nach dem Wetter konnte sie mit eloquent beantworten, wenn gleich ich doch in der Regel knapp eine Minute auf meine Antwort warten musste. In der Testumgebung funktioniert das Mikrofon nur nach Druck der virtuellen Taste, was natürlich bei dem „echten“ Amazon Echo Lautsprecher dann nicht mehr der Fall ist.

Hausautomation via Sprachbefehle

Die Idee dahinter in der Hausautomation Sprachbefehle zu nutzen ist nicht allzu neu. Wer einmal mit erleben will wie ich mich 2010 so richtig bei einer meinen ersten Videos blamiere (Erpressungsversuche werden ignoriert), kann sich einmal das damalige Ergebnis der Kooperation mit dem kanadischen Coder und guten Freund James Richards anschauen, indem wir erste Versuche der Sprachsteuerung über Windows umgesetzt haben.

Wie ihr seht stellten schon damals nicht die Umsetzung der Sprachbefehle uns vor Probleme, sondern in der gesamten Wohnung Mikrofone verteilt zu haben, um auch wirklich immer und überall einen Befehl in Auftrag zu geben. Ein Problem welches Amazon mit dem Echo Lautsprecher hervorragend gelöst hat.

[Quelle: EchoSim | via TechCrunch]

 

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Neueste Artikel von MaTT (alle ansehen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


199 Abfragen in 0,444 Sekunden