Endzeitstimmung für das kostenlose Windows 10

Geschrieben von

Microsoft Windows 10Kurz upgegradet: Bin ich der Einzige dem es so vorkommt als wenn Microsoft sein Windows 10 Betriebssystem für den PC versucht mit aller Gewalt an den Mann zu bringen. Es wirkt als klingelt das Unternehmen an meiner Tür und hat direkt den Fuß drin. Denn nun weist man „dezent“ auf seinem hauseigenen Blog auf das bevorstehende Ende des kostenlosen Upgrade hin, indem man schon einmal den Preis von Windows 10 bekannt gibt.

Windows 10 noch gratis!

Mit dabei in dem Blogeintrag sind natürlich Rekordzahlen von bereits getätigten Windows 10 Installationen. Von 300 Millionen ist die Rede. Kunststück bei einem kostenlosem Upgrade von Windows 7 oder Windows 8.1 auf das Plattform übergreifende Windows 10 OS. Mal ganz davon abgesehen, wie penetrant teilweise mit dem kleinen weißen Windows Icon unten rechts für ein Upgrade geworben, beziehungsweise aufgefordert wurde. Ich möchte nicht wissen wie viele da einfach aus Unkenntnis oder aus Versehen eine Installation ausgelöst haben. Da hilft dann nur noch unser Beitrag:

Nervt die Windows 10 Upgrade Aufforderung? GWX Stopper hilft!

Preis und Verfügbarkeit

Wer es dennoch gerne installiert haben möchte oder bis dato unschlüssig war, hat also noch bis zum 29. Juli 2016 Zeit, das kostenlose Update/Upgrade auszuführen, wie man schon vor knapp 14 Tagen zu berichten wusste (zum Beitrag). Danach verlangt das Unternehmen aus Redmond jedoch 119 US-Dollar für die günstigste Windows 10 Home Version. Es sei denn ihr kauft euch ein neues Ultrabook oder Desktop PC, da wird dann in der Regel Windows 10 schon vorinstalliert sein.

Bitte versteht mich nicht verkehrt – ich habe nichts gegen Windows 10. Auf lange Sicht wird euch wahrscheinlich eh nichts anderes übrigbleiben, als euch damit vertraut zu machen. Denn Microsoft wird das OS mit seinem Potential flächendeckend auf dem Markt verteilen. Mich nervt nur die Art und Weise wie man das in Form eines Staubsauger-Vertreters an den Mann und Frau bringen will/muss.
Dennoch auf meinen Endgeräten läuft das Betriebssystem nach anfänglichen Mini-Problemen tadellos.

[Quelle: Windows | via TheVerge]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Ein Kommentar

  1. SAP Business ByDesign schreibt:

    Also ich habe auf meinem neuen Rechner Windows 10 vorinstalliert gehabt und komme super damit klar – hatte aber auch schon kein Problem mit Windows 8.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,419 Sekunden