Die ersten Details zur Smart Watch von HTC

Geschrieben von

HTC Smart Watch

Smartphones werden von Jahr zu Jahr immer größer, den derzeitigen Rekord hält vermutlich Sony mit seinem Xperia Z Ultra und dessen 6,44″ großem Display. Selbst die normalen Smartphones wachsen unaufhörlich bei der Größe des Displays, weshalb Wearable Devices wie Smart Watches immer interessanter werden. Ein solches Companion Device will auch HTC anbieten.

Zwar betrachtet Peter Chou, Gründer und derzeitiger CEO von HTC, Smart Watches noch immer als ein Gadget und die aktuellen Geräte eher als die „Generation Eins“ dieser Gadgets. Dennoch wird es auch von HTC eine Smart Watch geben, wie Chou vor Kurzem in einem Interview mit der Financial Times verraten hat. Schließlich könne sich HTC angesichts des Konkurrenzdruckes nicht mehr ausschließlich auf Smartphones beschränken, der Konzern muss mit passenden Zubehör seinen Kundenstamm weiter ausbauen. Einen Anfang könnten da die Gadgets HTC Fetch sowie HTC BoomBass sein, welche dann im nächsten Jahr um eine eigene Smart Watch ergänzt werden.

 

HTC im Bann der Smart Watch

Peter Chou selbst hatte bisher überhaupt nichts zu der Smart Watch selbst verraten, lediglich dass man an einer solchen bereits arbeiten würde. Aber das hindert entsprechende Insider nicht daran, die ersten Details zu leaken, wie sich einmal mehr zeigt. So wird die Smart Watch mit dem HTC-Stempel wie die meisten ihrer Art mit einem angepassten Android als Betriebssystem laufen und über eine eingebaute Kamera verfügen. Weitere Details zur möglichen Hardware, der Kompatibilität, Preisen oder gar Vertriebsstrategie konnte auch der Insider nicht verraten. Nur so viel: Die Smart Watch wird von HTC frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2014 auf den Markt kommen.

Klingt irgendwie danach, als ob sich HTC dieses Mal besonders viel Zeit mit einem neuen Produkt nehmen will, um nicht einen potentiellen großen Flop auf den Markt zu werfen, wie es wohl Samsungs erste Generation der Galaxy Gear werden könnte. Angesichts der nach wie vor angespannten Situation beim Android-Pionier und einstigen Marktführer von Android-Smartphones kein wirkliches Wunder. Immerhin musste HTC im letzten Quartal erstmals rote Zahlen verkünden, ein Schock, von dem man sich nicht so schnell erholt und einen für gewöhnlich deutlich vorsichtiger agieren lässt.

[Quelle: Bloomberg | Danke für den Tipp, Michael]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. Wenn HTC die raus bringt hole ich mir auf jeden Fall solch eine Uhr die von Samsung habe ich auf der IFA gesehen die taugt nichts

  2. Wenn’s einer kann, dann HTC. Wobei Ich immer noch die Nische suche die diese smart-watches erobern wollen… Rolex, Longines, Breitling, Omega etcpp. stehen in der Tür und lassen keinen vorbei.. höchstens im niedrigst-Preis-Sektor weit unter 100eur.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,415 Sekunden