Facebook plant Werbe-Anzeigen im Facebook Messenger

Geschrieben von

Facebook Messenger

Wenn man nach den beliebtesten Messengern fragt, dann gehört der Facebook Messenger definitiv mit zu den Top 3 solcher Apps. In den letzten Jahren wurde er funktional stark erweitert und lässt sich mittlerweile auch ohne Facebook-Account nutzen. Nun tauchen allerdings unschöne Neuigkeiten auf, die sich allesamt um Werbe-Anzeigen innerhalb des Messengers drehen.

Zu aller erst sei darauf hingewiesen, dass es sich bei den Neuigkeiten rund um den Facebook Messenger derzeit um nichts anderes als Gerüchte handelt. Doch sollten diese sich bewahrheiten, dann halten irgendwann im zweiten Quartal 2016 die ersten Werbe-Anzeigen Einzug in der Messenger-App.

Wie das ganze umgesetzt wird, wo überall im Messenger Werbung auftaucht und wie sich diese auf den Datenverbrauch auswirken wird, ist nicht bekannt. Immerhin handelt es sich noch um nichts anderes als Gerüchte.

Monetarisierung im Facebook Messenger

Was für Nutzer eine sehr nervige Sache sein kann, ist für Marketing-Unternehmen wiederum ein echter Glücksfall. Immerhin nutzen etliche Hundert Millionen Smartphone-Besitzer den Messenger regelmäßig, womit sie zu potentiellen Zielgruppen werden. Nimmt man dann noch das umfangreiche Nutzerprofil des jeweiligen Facebook Accounts hinzu, zeichnet sich eine fast schon ideale Werbe-Plattform ab.

Das Gerücht selbst wurde von TechCrunch in Umlauf gebracht, welche die Information von einer Quelle aus dem Umfeld von Facebook haben. Auch erste Details dazu wie diese Werbe-Anzeigen aussehen sollen haben die Kollegen parat.

Nachrichten-basierte Werbung

So sollen die Werbe-Anzeigen selbst als normale Nachricht im Verlauf des Facebook Messenger auftauchen. Der Quelle zufolge soll aber nicht jeder Nutzer tatsächlich auch Werbung erhalten. Anscheinend plant Facebook die Funktion nur dann zu nutzen, wenn man explizit selbst eine private Nachricht an ein Unternehmen geschickt hat. Sprich, der normale Nutzer wird vermutlich nie Werbung zu Gesicht zu bekommen.

Das verdeutlicht auch die Antwort von Facebook auf eine Anfrage von TechCrunch.
So werde man Gerüchte nicht kommentieren. Trotzdem will man den Facebook Messenger weiterhin zu einer qualitativ hochwertigen Plattform ausbauen, auf welcher Nutzer keine ungewollten Nachrichten jeglicher Art erhalten sollen.

Man könnte jetzt interpretieren, dass Facebook indirekt bestätigt hat, dass Werbe-Anzeigen im Facebook Messenger nur unter bestimmten Voraussetzungen erscheinen. Das liken einer Fanpage oder die Teilnahme an einem Facebook-Gewinnspiel werden damit explizit ausgeschlossen.

Kostenlos bleibt kostenlos

Für regelmäßige Nutzer des Facebook Messenger ist damit untern Strich Entwarnung gegeben, dass sie nicht von Dutzenden Werbe-Nachrichten regelrecht bombardiert werden. Seit dessen Start hat der Konzern seinen Messenger nicht ein mal irgendwie durch integrierte Funktionen refinanziert.

Selbst bei der Übernahme von WhatsApp versicherte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, dass Werbe-Anzeigen nicht der richtige Weg seien, um einen Messenger zu finanzieren. Auch wenn Jan Koum als leitender Manager für WhatsApp Werbung in jeglicher Form innerhalb des Messengers kategorisch ablehnt, muss das nicht auf Dauer so bleiben.

Schließlich entwickelt sich auch die Werbe-Industrie ständig weiter, um die Werbe-relevanten Zielgruppen immer besser und vor allem auch zielgerichteter zu erreichen.

[Quelle: TechCrunch]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,408 Sekunden