Galaxy S4 verkauft sich gut und Galaxy Camera 2 geleaked

Geschrieben von

Samsung Galaxy S4

Seit Samsung das erste Galaxy S auf den Markt brachte, verkauften sich die Samsung-Smartphones von Generation zu Generation immer besser. Das aktuelle Galaxy S4 kann man mittlerweile sogar zum erfolgreichsten Android-Smartphone erklären, denn 10 Millionen abgesetzte Geräte innerhalb von lediglich 4 Wochen ist definitiv ein Erfolg. Dennoch hält sich der Boss von Samsung Electronics etwas zurück.

Der Chef der Konzern-Sparte Samsung Electronics hat sich in einem Interview eher zurückhaltend geäußert. Laut J.K. Shin haben sich die Verkäufe des Galaxy S4 gut entwickelt. Wie viele Geräte der südkoreanische Konzern aber tatsächlich verkaufen konnte, ist wie in der Branche üblich nicht bekannt. Die bekanntgegebenen Zahlen umfassen in der Regel die Geräte, die an die jeweiligen Händler ausgeliefert und nicht direkt verkauft wurden. Dennoch sieht Euphorie über neue Verkaufsrekorde anders aus, was unter anderem die Investmentbank J.P. Morgan Securities kürzlich anmerkte. Dennoch zeigte sich Jong-kyun Shin zufrieden mit der Entwicklung.

I can say sales of the Galaxy S4 smartphone are fine. It’s been selling well. The report (by JPMorgan) was based on its own analysis. Probably, the bank may have corrected its previous bullish estimate about the S4 sales.

Deutsche Übersetzung:

Ich kann ihnen sagen, dass die Verkäufe des Galaxy S4 zufriedenstellend sind. Es verkauft sich wirklich gut. Der Bericht (von JPMorgan) basiert auf deren eigenen Analysen. Möglicherweise hat die Bank ihre vorherige sture Einschätzung zum Verkauf des Galaxy S4 bereits korrigiert.

 

Ein seltenes Statement

Shin bzw. Samsung selbst äußert sich nebenbei erwähnt ziemlich selten zu Markt-Analysen, sodass man die Äußerung fast schon als ein kleines Zeichen ansehen kann. Entweder sind die Verkäufe tatsächlich unterhalb der Erwartungen von Samsung oder Shin/Samsung sieht sich genötigt, die Sache klar zustellen. Immerhin hatte J.P. Morgan Securities seine Erwartungen an Samsung im Bereich Jahresumsatz um gut 9% heruntergefahren. Der Aktienkurs von Samsung Electronics reagierte entsprechend mit einem Kurseinbruch nach Veröffentlichung des Berichtes.

Samsung selbst plant mit 6-8 Millionen verkaufter Galaxy S4 pro Monat und strebt die magische Marke von 100 Millionen verkaufter Galaxy S4 an. Analysten dagegen gehen von maximal 60 Millionen abgesetzten Geräten aus, was ehrlich gesagt wahrscheinlicher erscheint. Übrigens bestätigte J.K. Shin die (spiegelose) Galaxy Camera 2 für die Presse-Veranstaltung am 20. Juni, welche sich erst die Tage erstmals zeigte. Ob die Galaxy Camera 2 zur NX-Serie gezählt werden wird als NX2000, lies Shin jedoch offen. Das erste nun geleakte Bild der Galaxy Camera 2 aka EK-GN120 hinterlässt jedenfalls den Eindruck, als ob es sich dabei nicht um den Nachfolger der ersten Galaxy Camera handeln wird. Viel eher wird es sich tatsächlich um ein Modell der NX-Serie von Samsung handeln: Systemkameras mit Wechselobjektiven.

130613_6_1

[Quelle: Korea Times & TechTastic | SamMobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,453 Sekunden