Google Glass in britischen Kinos verboten

Geschrieben von

 

Google Glass Verbot

Nach wie vor wartet der Großteil der Welt auf einen offiziellen Verkauf des Wearable Device Google Glass, der smarten Brille von Google. Bis es soweit ist testet der Konzern das Gerät noch ein wenig länger und das seit Kurzem auch in Großbritannien. Allerdings kommt das witzige Gadget nicht überall gut an, wie ein nun erlassenes Verbot zeigt.

Vorgestellt wurde Google Glass erstmals mit einer richtig genial gemachten Live-Demonstration während der Google I/O 2012, also vor so ziemlich genau zwei Jahren. Seither hat sich vergleichsweise wenig getan wenn man mal von der Explorer Edition der smarten Brille absieht. Erst letzte Woche dehnte Google das Programm auf Großbritannien aus, nachdem lediglich die USA an diesem Programm teilnehmen konnten. Aber so ganz geheuer ist die Brille nicht jedem wie sich auf eine durchaus nachvollziehbare Art zeigt.

Google Glass Verbot im Kino

Denn die britische Kinovereinigung CEA hat gegenüber dem Independent verkündet, dass man die Google Glass ab sofort in allen britischen Kinos verbietet. Ein Zuwiderhandeln gegen das Verbot kann mit Hausverbot im jeweiligen Kino geahndet werden, wobei das womöglich Ermessenssache des jeweiligen Kinobetreibers zu sein scheint. Das Verbot für Google Glass ist übrigens laut der CEA einstimmig beschlossen worden. Der Kinoverband vertritt über 90 Prozent der britischen Kinos. Google selbst kann die Aufregung über die Brille nicht verstehen wie aus einer ersten Reaktion des Konzerns hervorgeht.

Der Grund für die CEA ist eigentlich ein sehr verständlicher: Die in der CEA organisierten Kinobetreiber haben einfach Angst, dass mit der in Google Glass integrierten Kamera ein Film abgefilmt und dann im Internet verbreitet wird. Daher fordert die CEA Besucher ihrer Kinos dazu auf, ihre Google Glass vor dem Betreten des Kinosaals die Brille abzunehmen und auszuschalten.

Google kommentiert, dass während einer Filmaufnahme das Gerät an der Seite leuchtet und somit klar zu erkennen ist, ob jemand nur seine E-Mails abruft oder den Film aufzeichnet. Daher sei Google Glass ein lausiges Gerät um heimlich Aufnahmen zu machen, so Google. Außerdem hält der Akku gerade mal 45 Minuten bei dauerhafter Nutzung der Brille, was ebenfalls ganz klar gegen Filmpiraterie sprich.

[Quelle: Google Watch Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,415 Sekunden