Google Play Store: Umsatz steigt um 311% und trotzdem hinter iTunes

Geschrieben von

Es gibt viele Faktoren, die man als Indiz für den Erfolg einer Plattform heranziehen könnte. Sei es die Verbreitung der Geräte, der Umfang des App Store Angebots oder auch nur der erzielte Umsatz, den eine Plattform durch den Verkauf von Apps und anderen Inhalten erzielt. Gerade in Sachen App Store sind die Konkurrenten Apple und Google auf Augenhöhe. Oder?

Rein von der Anzahl der aktivierten Neugeräte ist Googles Android mit Abstand vor Geräten mit Apples iOS, das belegen erwartete Verkaufszahlen und Marktanteile mehr als eindrucksvoll. Dennoch ist ein System in erster Linie wegen des Angebots an Apps für die Nutzer von Interesse und hier konnte der Play Store von Google deutlich aufholen zum Brancheprimus iTunes von Apple. Im Bereich der reinen App-Anzahl konnte der Play Store mittlerweile aufholen aber auch nur dort. Denn während der Umsatz statistisch verglichen mit dem letzten Jahr um enorme 311% zulegen konnte, liegt der Umsatz bei iTunes dennoch um ein gutes Vierfaches vorne.

Das geht zumindest aus der Studie des Unternehmens App Annie hervor, die dazu über 150.000 Apps der jeweiligen App Stores analysiert und daraus ein Fazit gezogen haben. So haben zum Beispiel die japanischen Anbieter mittlerweile die USA überholt in Sachen App-Umsätze und Anbieter von Spielen machen den meisten Umsatz. Die Gründe für den rasanten Anstieg der Umsätze von sagenhaften 311% dürften auf die vielen Aktionen von Google zurückzuführen sein. Aber auch der Ausbau an Angeboten und Funktionen dürften für einen Schub gesorgt haben und nicht zuletzt das Nexus 7 von ASUS.

iOS und Andoid: Wachstum Downloads vs. Umsätze

Auch wenn der generierte Umsatz im iTunes Store den Umsatz im Google Play Store um das Vierfache übersteigt, sehen die Zukunftsaussichten in Sachen Umsatzwachstum rosig aus. Angesichts der steigenden Marktanteile für Android-Tablets und der Beliebtheit der Nexus-Geräte, dürfte das Wachstum weiterhin anhalten. Und wenn dann noch deutlich mehr Tablet-optimierte Apps im Play Store verfügbar werden, wird der Umsatz nochmals in die Höhe schnellen. So oder so liegt es in der Hand der Entwickler, mehr Umsatz zu generieren.

Wer mehr Details von App Annie erfahren möchte, der kann einen Blick in den Bericht (PDF-Datei) werfen. Interessant sind die ermittelten Zahlen durchaus, auch wenn diese Zahlen nicht den gesamten Inhalt der jeweiligen App Stores abdecken kann. Und jetzt die Frage an euch: Kauft ihr mehr Apps in letzter Zeit oder beschränkt ihr euch vehement auf kostenlose Apps? Berichtet uns doch mal von eurem „Kaufverhalten“ im Play Store in den Kommentaren.

[Quelle: App Annie (PDF) | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: -Daily short Top 5- | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,474 Sekunden