HTC Nexus 9 lässt sich schlecht reparieren

Geschrieben von

HTC Nexus 9

Mit Android 5.0 Lollipop steht das größte Update in der Android-Geschichte als Quellcode mittlerweile zur Verfügung und auch die ersten beiden Geräte von Google sind zumindest in den USA zu haben. Hier bei uns ist lediglich das HTC Nexus 9 verfügbar, welches nun von iFixIt auseinander genommen wurde. Allerdings schneidet das Tablet dabei nicht ganz so gut ab.

Es ist zu einer festen Tradition geworden, dass ganz frisch erschienene Geräte im Internet verschiedenen Tests unterzogen werden. Bei Video in welchen die neuen Objekte der Begierde zerstört werden kann man nur den Kopf schütteln, aber manche Dinge sind auch sehr willkommen. So wie die Teardowns der Reparatur-Profis von iFixIt, die sich mit dem HTC Nexus 9 (zum Beitrag) das neuste Android-Tablet von Google geschnappt und fachgerecht zerlegt sowie zusammen gebaut haben. Allerdings kann das Gerät nicht unbedingt überzeugen.

Schwierige Sache, das Nexus 9

HTC gilt schon länger als ein Hersteller, dessen Geräte – insbesondere die HTC One-Familie – als qualitativ sehr hochwertig betrachtet werden. Aber auch schlecht reparierbar durch das Unibody-Design sind die Geräte und in dieser Tradition steht auch das HTC Nexus 9. Mit einem 3 von Punkte Score ist das Tablet sogar vergleichsweise schlecht zu reparieren, was in erster Linie an sehr fragilen Flachbandkabeln liegt. Diese werden sowohl bei der Demontage als auch dem wieder Zusammensetzen sehr leicht beschädigt. Was für den Laien nahezu extremst schwer ist, stellt auch den Profi vor eine echte Herausforderung wie iFixIt schreibt.

Gerade das Mainboard des HTC Nexus 9 ist durch etliche dieser Kabel mit weiteren Komponenten verbunden, sodass man wirklich sehr vorsichtig sein sollte. Immerhin wird die Rückseite des Nexus 9 lediglich mit einigen Clips festgehalten, sodass sich diese relativ einfach abnehmen lässt. Das hat es mit dem ASUS Nexus 7 gemeinsam. Der Akku des HTC Nexus 9 ist im Gerät selbst verklebt, was allerdings kein allzu großes Hindernis darstellt.

Weniger schön ist dagegen das Thema Display: Das Panel ist mit der Glasscheibe festverbunden, sodass diese Komponente bei einem Schaden komplett ausgetauscht werden muss. Das ist zwar für die Dicke des Displays von Vorteil, treibt aber auch die Kosten bei einer Reparatur in die Höhe. Das Display selbst ist übrigens im Rahmen des Nexus 9 verklebt.

HTC Nexus 9 Teardown

[Quelle: iFixIt]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,437 Sekunden