HTC One M8 verhilft HTC erstmals wieder zu Gewinn

Geschrieben von

HTC Heres to change

Seit Jahren sieht sich der taiwanische Konzern HTC immer weiter sinkenden Umsätzen und Gewinnen konfrontiert, was bereits zum Abgesang des einstigen Marktführers und Branchenprimus führte. Mit starken Geräten wie dem HTC One M8 will man die Trendwende schaffen und das scheint auch zu klappen: Der Konzern hat wieder einen Gewinn erwirtschaften können.

Einst war das Unternehmen von Mitgründer und CEO Peter Chou die Größe schlechthin im Bereich Android, was etliche Smartphones wie das Hero und vor allem das Desire damals zeigten. Schnell war der Konzern aus dem Norden Taiwans zum Marktführer aufgestiegen und brachte immer mehr und immer häufiger Top-Smartphones auf den Markt. das jedoch war der Beginn des langsamen Abstiegs und gipfelte letztes Jahr gleich mehrfach in den ersten Quartalsverlusten der Unternehmensgeschichte. Was dem HTC One M7 letztes Jahr jedoch nicht gelang hat dieses Jahr endlich geklappt.

HTC kann sich über Gewinn freuen

Denn HTC hat mit Hilfe von sehr guten Verkäufen des HTC One M8 erstmals wieder aus eigener Kraft einen Gewinn erwirtschaften können und das nach über einem Jahr. Laut dem anstehenden Quartalsbericht hat HTC einen Umsatz von 65 Milliarden Taiwan-Dollar erwirtschaften können, was umgerechnet etwa 1,5 Milliarden Euro entspricht. Abzüglich aller anfallenden Ausgaben hat HTC im zweiten Quartal einen Gewinn von 2,26 Milliarden Taiwan-Dollar oder auch 55,5 Millionen Euro vorzuweisen.

Sicherlich, die meisten Unternehmen werden über eine solche Summe eher etwas müde lächeln, aber für HTC ist das ein erster Lichtblick nach fast vier Quartalen in Folge mit einem Verlust. An dem Ergebnis ist das HTC One M8 sicherlich im großen Still beteiligt, auch wenn HTC mit einem größeren Erfolg gerechnet hat. Insofern muss man mal sehen, ob sich der positive Trend in das dritte Quartal mitnehmen lässt und wie sich das vierte Quartal mit der traditionell verkaufsstarken Weihnachtszeit entwickelt.

Laut der Investmentbank Goldman Sachs hat HTC mit dem zweiten Quartal sein Jahreshoch bereits erreicht, so wie es die letzten zwei Jahre schon der Fall war. Ohne eine größere Neuvorstellung wird der Konzern es im Rest des Jahres schwer haben, so Goldman Sachs.

[Quelle: The Verge]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,413 Sekunden