Kranke Welt bei Apple, die Nächste

Geschrieben von

Apple ist ein Unternehmen, dass derzeit in aller Munde ist. Sei es wegen der Gerüchte um das kommende iPhone der sechsten Generation oder weil gestern zufällig die Ergebnisse für das abgelaufene Quartal veröffentlicht wurden. Aber auch in Sachen Patentkrieg ist das Unternehmen mit dem angebissenen Apfel als Logo wieder in aller Munde und das nicht nur wegen Teilsiegen und horrender Forderungen.

Aber der Reihe nach. Wie üblich zeigen die Zahlen des abgelaufenen Geschäftsquartals nur in eine Richtung: Nach oben und das bereits im x-ten Quartal in Folge. Nach wie vor steigert der Apfel-Konzern von Jahr zu Jahr seinen Umsatz und Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und dennoch sank der Aktienkurs leicht nachbörslich. Der Grund dafür ist so simpel wie eigentlich lächerlich, denn die Absatzzahlen beim iPhone lagen unterhalb dem, was Analysten erwartet hatten. Von April bis Juni setzte der Konzern über 26 Millionen iPhones ab, wohingegen Analysten von 28 Millionen Smartphones ausgingen. Das iPhone ist mittlerweile zum Standbein für Apple geworden, denn knapp die Hälfte aller Gewinne werden durch den Verkauf des iPhones erzielt.

Soviel erstmal dazu, denn die aus unserer Sicht eigentliche Schwachsinnigkeit aller erster Güte kommt ja noch. Dachten wir gestern noch, dass die Schadensersatzforderung von knapp 2,5 Milliarden US Dollar von Apple gegenüber Samsung die Krönung im Patentkrieg sei, werden wir bereits heute eines besseren belehrt, denn wie heißt es doch so schön: Schlimmer geht immer. Und schlimmer bedeutet in diesem Fall eine dauerhafte Einstweilige Verfügung gegen Samsung. Ja, richtig gehört, Apple will eine dauerhafte Einstweilige Verfügung gegen die südkoreanische Konkurrenz erwirken, was bei Erfolg einem Ausschluss aus dem jeweiligen Markt entsprechen würde. Apple geht es dabei lediglich um das verhindern künftiger Patentverstöße, denn angeblich habe Apple die Strategie von Samsung durchschaut. Die Südkoreaner konkurrieren mit Apple einfach dahingegend, dass Samsung das Design von Apple kopiere, es damit geschafft haben Apple als weltgrößten Smartphone-Hersteller abzulösen und dem Konzern mit dem Apfel zusätzlich über 500 Millionen US Dollar weniger an Gewinnen zu bescheren.

Bildquelle: Redux

Bei solch einer Forderung von gestern dachte man eigentlich echt nicht, dass man das noch toppen kann aber bei Apple ist scheinbar nichts unmöglich. Als Android-Fan kann man sich da kaum noch zurückhalten mit wüsten Beschimpfungen Richtung Cupertino, auch wenn das Vorhaben noch alles andere als in Trockenen Tüchern ist. Wollen wir hoffen, dass die richterliche Vernunft an den Gerichten zum Vorschein kommt und diese Forderung einfach abweist. In diesem Sinne gequält lächelnd noch ein Klassiker der iPhone-vs-Android-vs-Blackberry-Vergleiche.

Bildquelle: C-Section Comics

[Quelle: Spiegel | ReduxC-Section Comics]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

8 Kommentare

  1. Tobi schreibt:

    Heftig! Das macht Apple wirklich nicht sympathischer -.-

    Ich finde Samsung hat sich beim S3 wirklich große Mühe gegeben, das es nicht so aussieht, wie das S1 oder S2 (die dem iphone optisch schon sehr nahe gekommen sind) auch zu Lasten der Optik, wie manche finden, denn es ist deutlich runder geworden.

    Aber ich hoffe, dass Apple damit nicht durchkommt Samsung aus dem Smartphone- oder Tabletmarkt auszuschließen.

  2. Martin schreibt:

    Hast du eine Quelle?

    • MaTT schreibt:

      Die Quellen und entsprechenden Links stehen bei all unseren Artikel und Beiträgen unten rechts (unter der Amazon Werbung).
      In dem Fall ist der Spiegel die Quelle.

      Gruß
      MaTT

  3. Martin schreibt:

    Ah, ok. Danke, habe ich nicht gesehen.

  4. Pingback: offizieller IPod-Thread (iPod, iPhone, iTunes, etc.) - Seite 3 - Projekt Star Wars

  5. Pingback: [16/07/12] -Daily short Top 5- » anDROID NEWS & TV

  6. Diese drecks h………….e bei Apple. Man sollte den paar A380 mit napalm füllen und in die zentrale von denen jagen dann hört der Dreck endlich auf. Die bekommen einfach nicht genug wenn die das sagen hätten müsste jeder mit den ultra hässlichen idingern herumlaufen.

  7. Man man man, übertreibt mal nicht^^ Ja das ist zwar sicherlich nicht toll was Apple da macht, aber im Kapitalismus und bei dem Patentsystem völlig legitim. Ist leider so.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,458 Sekunden