[FLASH NEWS] LG G5: LG bringt den App-Drawer zurück

Geschrieben von

lg-g5-testKurz aufgeräumt: Aller Wahrscheinlichkeit nach ist der fehlende App-Drawer bei dem jüngst präsentierten LG G5 Smartphone, eines der geringsten Veränderungen. Vielen gefällt die Anordnung aller Anwendungen auf den Homescreens eventuell sogar besser. Doch wollte man bis dato den geliebten App-Drawer auf dem LG G5 zurück haben, blieb nur die Installation eines 3rd Party Launcher oder der „EasyHome“ Mode. Nun liefert LG das „Home & AppSchublade“ Update, welches den App-Drawer wieder zurück bringt.

LG G5 App-Drawer

Mit Sicherheit gibt es für den geneigten Kunden des Top aktuellen LG Flaggschiff – dem LG G5 Smartphone – im Augenblick Wichtigeres als der fehlende App-Drawer. Wenn man zumindest unserem ausführlichen Testbericht des LG G5 Glauben schenken möchte (zum Test). Aber auch kleine Dinge können Freude bereiten und so hat sich wohl auch der südkoreanische Hersteller gedacht, fangen wir mit dem fehlenden App-Drawer einmal an.

Mit dem heutigen Tage verteilt das Unternehmen ein Update über seine hauseigene LG SmartWorld von der eigenen Benutzeroberfläche LG UX 5.0. Diese bringt neben der üblichen „Home“ und „EasyHome“ Benutzeroberfläche nun auch die „Home & AppSchublade“. Ein wohl etwas unglückliche Übersetzung aber wir wissen ja was gemeint ist. Wir bekommen den mittig sitzenden Button über der Bedienleiste zurück, der uns all die installierten Android Anwendungen in einer extra „Schublade“ darstellt.

Mir persönlich ist diese Art der Sortierung doch angenehmer. Kann aber auch einfach damit zusammenhängen, dass man sich im Alter nicht mehr so gerne umgewöhnen möchte. Schön das LG diesbezüglich so schnell gehandelt hat, bleibt abzuwarten wie das Unternehmen mit den anderen Mängeln unseres LG G5 Testberichtes umgeht:

[Test] LG G5 – Innovation und Stillstand in einem Modul

Ganz nebenbei bemerkt hat das LG G5 schon seine erste Preiskorrektur bei Amazon erhalten. Anstelle des ursprünglichen UVP von 699 Euro sind wir schon wenige Tage nach Verkaufsstart auf 620 Euro runter. Auch ein Rekord, oder?

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,445 Sekunden