MediaPad 7 Vogue: Neues 7″-Tablet auf Angriffskurs

Geschrieben von

Huawei MediaPad 7 Vogue

Der chinesische Konzern Huawei ist bekannt dafür, technisch gute Smartphones zu günstigen Preisen anzubieten, auch wenn manche Top-Geräte bisweilen ziemlich lange auf sich Warten lassen. Das hält die Chinesen aber nicht davon ab, in manchen Märkten weitere Geräte nachzuschieben, um so die eigenen Marktanteile weiter ausbauen zu können.

Vor einigen Jahren, im Sommer 2011 um genau zu sein, hatte das erste Kindle Fire des US-amerikanischen Online-Versandhändlers Amazon den Markt für die kleinen Tablets mit 7″ Displaygröße eröffnet. Der Erfolg war so gigantisch, dass sich schnell diverse Konkurrenten eingefunden haben, darunter auch Google mit dem Nexus 7. Nur war das Nexus 7 im Gegensatz zum ersten Kindle Fire Hardware-mäßig in er unteren Oberklasse, denn IPS HD-Display, Tegra 3 Quadcore und so weiter, war in der Preisklasse bis 300 Euro nicht mal annähernd zu haben gewesen. Mit dem MediaPad 7 Vogue gesellt sich nun der nächste Vertreter dieser erfolgreichen Tablet-Klasse hinzu.

  • 7″ Display mit 1.024 x 600 Pixel Auflösung
  • Cortex A9 Quadcore mit 1,5 GHz (HiSilicon K3V2?)
  • HDMI
  • Android 4.1 Jelly Bean

130318_2_1

Wie man sieht ist noch nicht allzu viel bekannt über das Tablet, dank der DLNA-Zertifizierung aber immerhin ein paar Daten. Ein erstes hochauflösendes Bild haben mal wieder die Kollegen hinter dem Twitter-Account @evleaks geliefert, die sich schon in der Vergangenheit öfters mit solchen Aktionen zu einer verlässlichen Quelle gemausert haben. Erstaunlich ist an dieser Stelle eigentlich fast, dass man beim neusten kleinen MediaPad auf ein HD-Display der ersten Generation verzichtet, sprich 1.280 x 800 Pixel.

Abgesehen davon ist der verbaute Quadcore ebenfalls noch ein Rätsel, wahrscheinlich könnte es sich dabei um einen HiSilicon K3V2 aus eigener Produktion handeln, was allerdings reine Spekulation unsererseits ist. Außerdem fehlen noch jegliche Hinweise auf die angestrebte Preisregion, wobei wir uns über gut 250 bis 300 Euro nicht zu sehr wundern würden. Abgesehen davon offenbaren die Informationen der DLNA-Zertifizierung, dass das MediaPad 7 Vogue in drei verschiedenen Modellen auf den Markt kommen wird. Vermutlich einmal als WLAN-Modell, WLAN+3G und möglicherweise einmal mit LTE als Datenfunk. Oder handelt es sich dabei vielleicht auch nur um unterschiedliche Speicherausstattungen? Was auch immer der Fall sein wird, zu gegebener Zeit wissen wir mehr.

130318_2_2

[Quelle: @evleaks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,432 Sekunden