Neue Bilder zum HTC One M9 könnten diesmal echt sein

Geschrieben von

HTC One M9 evleaks Teaser

Am 1. März findet im spanischen Barcelona die Pressekonferenz von HTC statt und alle Welt erwartet die Vorstellung des HTC One M9 sowie dessen geplante Abwandlungen. Bisher gab es allerdings viel Verwirrung um das Aussehen des Android Smartphones. Nun nimmt sich der bekannte Leaker Evan Blass der Sache an.

Noch im letzten Jahr war der Twitter-Account @evleaks einer der spannendsten Twitter-Konten für Smartphone-Fans. Der Betreiber Evan Blass besitzt hervorragende Kontakte zu den Herstellern, sodass er nicht gerade selten kommende Smartphones bereits etliche Wochen vor deren Vorstellung via Twitter verbreitete. Eben dieser Evan Blass hat nun ein Foto des möglichen HTC One M9 veröffentlicht, welches wirklich echt sein könnte. Das ergibt sich einfach aus der Masse an korrekt vorhergesagten Smartphone-Modellen von HTC.

Sieht es so aus, das HTC One M9?

Um die Glaubwürdigkeit von Evan Blass nur ein bisschen zu untermauern: Er veröffentlichte als Erster via Twitter Fotos zum finalen Design der beiden Android Smartphones HTC One M7 sowie HTC One M8 und sein Bild stimmt mit den jüngsten Gerüchten zum HTC One M9 überein. Laut HTCSource wird der schwarze Balken verschwinden (zum Beitrag) und genau das ist auf dem Bild zu sehen. Auch die komplett mit Glas bedeckte Front, die unauffällig versteckten BoomSound Lautsprecher und die mittig oberhalb des Displays platzierte Frontkamera sind zu erkennen.

HTC One M9 Leak

Neben dem HTC One M9 ist zusätzlich das Phablet-Modell HTC One M9 Ultra zu sehen, welches sich in einigen Dingen unterscheidet: Es ist nicht nur größer mit einem 5,5 Zoll Display, sondern es besitzt zusätzlich einen Fingerabdruck-Sensor. Angesichts der Tatsache, dass sich HTC mit seinem noch aktuellen Flaggschiff komplett auf die Software-Tasten von Android verlagert hat, wird man mit dem Sensor vermutlich nicht viel mehr machen können, als das Phablet zu entsperren bzw. eine Zahlung via PayPal oder was auch immer für einen Bezahldienst das HTC One M9 Ultra unterstützt, zu autorisieren.

Technische Grundlage bei beiden Modellen sind den bisherigen Informationen nach ein Snapdragon 810 Octa-Core mit 3 GB RAM und eine 20,7 Megapixel auflösende Kamera ohne zweitem Sensor auf der Rückseite. Angesichts des Bildes kann man den 1. März mit der Pressekonferenz von HTC zum MWC 2015 kaum noch abwarten. Und wenn man es genau nimmt, dann ist eine verblüffende Ähnlichkeit zu einem früheren Konzept nicht zu leugnen (zum Beitrag).

[Quelle: @evleaks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,434 Sekunden