Nexus 5 (2015): Nur mit einem Snapdragon 808?

Geschrieben von

LG Nexus 5 (2015)

Wenn Google seinen Rhythmus der letzten Jahre beibehält, dann wird Mitte Oktober nicht nur das Nexus 6 (2015) von HUAWEI vorgestellt, sondern auch das Nexus 5 (2015) aus der Feder von LG. Im Mittelpunkt des Interesses steht dabei das kleinere weil handlichere Modell und genau zu diesem gibt es nun eine ganze Reihe an neuen technischen Details.

Dass das Android Smartphone, welches zusammen mit Android 6.0 Marshmallow und Android Pay starten wird, ein Display mit einer Diagonale von 5,2 Zoll besitzen wird, ist schon etwas länger bekannt gewesen. Neu ist hingegen die Information, dass dessen Auflösung bei 2.560 x 1.440 Pixel liegen wird und damit sich dem Rest der Oberklasse-Smartphones anschließt. Durchaus eine Entwicklung die abzusehen war von LG und Google. Immerhin wird es ein gefragtes Smartphone sein.

Nexus 5 (2015) mit HighEnd von Ende 2014

Was hingegen wirklich neu ist, sind die restlichen Spezifikationen. So sollte das Nexus 6 (2015) vor einigen Wochen angeblich ganze 85.000 Punkte im AnTuTu Benchmark erreicht haben (zum Beitrag), was angesichts eines verbauten Snapdragon 808 nun definitiv als Fake abgestempelt werden kann. Dieser Hexa-Core-Prozessor hat nur zwei große Cortex ARM72 Kerne mit bis zu 1,8 GHz Taktfrequenz und vier bis zu 1,5 GHz flotte Cortex A53 Kerne, welche auch mit einem deutlich höheren Takt kaum über 60.000 Punkte kommen dürften. Ungeachtet dieser Details dürfte das Nexus 5 (2015) eine mehr als ordentliche Performance zeigen, die sich am ehesten mit der des LG G4 derzeit vergleichen lassen dürfte.

Die Leistungsfähigkeit insgesamt ist jedoch nicht nur vom Prozessor abhängig, denn auch der RAM hat mit einen gewichtigen Anteil an der Bewertung. Nur werden auch die 3 GB RAM dem Nexus 5 (2015) nicht zu einer außergewöhnlich hohen Performance verhelfen, denn diese basieren nur auf dem LPDDR3-Standard und nicht auf den schnelleren LPDDR4-Standard. Zum internen Speicher gibt es bei dem Leak aus China keine Angaben. Man darf jedoch mit mindestens 32 GB rechnen, die sich wie üblich nicht erweitern lassen.

Spannend wird es wieder auf Seiten der Kamera des Nexus 5 (2015), denn diese soll nicht nur mit 13 Megapixel auflösen und einen optischen Bildstabilisator wie im LG G4 erhalten, sondern auch einen IMX278 Sensor von Sony. Dieser ist bisher lediglich im HUAWEI P8 verbaut und sorgt in diesem für wirklich hervorragende Bilder selbst bei Nacht (zum Test). Eine Besonderheit von diesem Sensor ist, dass er neben den drei Grundfarben Rot, Grün und Blau auch noch Weiß aufnehmen kann, was in durchweg natürlicheren und helleren Bildern resultiert. Insgesamt soll die Leistung der Kamera deutlich über der des Nexus 6 (2015) von HUAWEI liegen wie es laut der Quelle heißt.

Weitere technische Details zum Nexus 5 (2015) von LG sind der Tabelle nicht zu entnehmen, aber für den Anfang sind das dennoch sehr vielversprechende Details für das nächste Nexus-Smartphone von Google. Da kann der Oktober ja kommen, nachdem auch das mögliche Design bekannt ist und das Android Smartphone selbst angeblich auch schon in echt abgelichtet wurde (zum Beitrag).

[Quelle: Sina Weibo]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,439 Sekunden