Nexus: Neue Factory Images mit Stagefright-Patch

Geschrieben von

nexus_stagefright

Die StageFright-Sicherheitslücke zieht seit Wochen ihre Kreise und einige Hersteller von Android Smartphones haben mittlerweile darauf reagiert, wie auch Google für seine Nexus Smartphone und Tablet Serie. Begonnen hatte der Konzern mit dem OTA-Weg für fünf seiner aktuell noch unterstützten Geräte und nun folgen die nötigen Images.

Wer regelmäßig Diverses mit seinem Android Smartphone oder Android Tablet von und mit Google ausprobiert, der wird sicherlich schon mit den sogenannten Factory Images in Berührung gekommen sein. Dabei handelt es sich um eine flashbare Datei, mit deren Hilfe ein Nexus-Modell in den Ursprungszustand zurückversetzt werden kann, falls irgend etwas mal auf Seiten der Software ganz gewaltig schief läuft. Genau diese Images haben nun aktuell ein neues Update erhalten.

Neue Lollipop-Build für die Nexus-Familie

So sind auf den Servern von Google die neuen Factory Images von Android 5.1.1 Lollipop mit der Build-Version LMY48M verfügbar für die Android Smartphones LG, Nexus 4, LG Nexus 5 sowie Motorola Nexus 6 und die Android Tablets ASUS Nexus 7 (nur WLAN 2013), HTC Nexus 9 (WLAN und LTE) und das Samsung Nexus 10. Alle anderen Modelle der Google-Geräte haben noch kein Update erhalten, respektive werden auch keines mehr bekommen.

Wie schon erwähnt ist in erster Linie die Sicherheitslücke in der Multimedia-Komponente StageFright von Android geschlossen worden, wobei Google anscheinend nicht jede der bekannten Lücken wirklich behoben hat. Es kann daher sein, dass noch ein weiteres Update folgen wird. Es sei denn, Google wird diese Lücke erst mit Android 6.0 Marshmallow komplett schließen, welches immerhin für die meisten noch aktuell unterstützten Geräte erscheint.

Die Downloads für die Factory Images gibt es hier bei Google. Um ein Factory Image zu flashen, muss man folgendermaßen vorgehen:

  1. Download des passenden Factory Images für das eigene Nexus
  2. ADB herunterladen – falls kein SDK installiert – und in einen Ordner mit dem Factory Image entpacken
  3. Das Nexus-Gerät per USB-Kabel anschließen
  4. Kommandozeile öffnen und folgendes (nacheinander) eingeben:

adb reboot bootloader
fastboot flash bootloader bootloader-XXX.img (XXX steht für das Nexus-Modell)
fastboot reboot bootloader
fastboot flash radio radio-XXX.img (XXX steht für das Nexus-Modell)
fastboot reboot bootloader
fastboot -w update image-XXX.img (XXX steht für das Nexus-Modell)
fastboot reboot bootloader

Hinweise: Das Kommando -w löst einen Werksreset für das betreffende Gerät aus. Will man seine Daten behalten ist dieser Teil weg zu lassen. Außerdem sei anzumerken, dass bei einem WLAN-only Nexus Tablet die Image-Datei für das Radio-Modul nicht mit dabei ist. Dieses Kommando kann man als Besitzer eines solchen Tablets getrost weglassen.

[Quelle: Google]

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,433 Sekunden