Pokémon GO liefert das 2. große Update für Android und iOS aus

Geschrieben von

pokemon-go-flashnewsEtwas über eine Woche ist es her als uns Niantic Labs für sein in Kooperation mit Nintendo erfolgreichsten mobile AR-Game Pokémon GO ein Update für Android und iOS ausgeliefert hat. Auch das seit heute morgen verteilte zweite Update hat wieder einige Veränderungen mit an Bord, behebt aber auch unter anderem das Problem mit dem Energiesparmodus.

Pokémon GO Update

Der Hype rund um Pokémon GO hat inzwischen nun auch den letzten Pessimisten in seinen Bann gefasst. Nachdem am vergangenen Wochenende nun auch Asien mit dem Spiel ausgerüstet wurde, scheinen die Entwickler von Niantic Labs wieder ein wenig Zeit gefunden zu haben sich einem weiteren Update zu widmen, welches nun seit heute Morgen in der Version 1.3 (iOS) und 0.33.0 (Android)  zu aller erst den Apple iPhone Nutzern den Stromsparmodus zurück gebracht hat.

Freeze und der Stromsparmodus

Dieser musste wegen angeblichen Freeze vorübergehend abgeschaltet werden. Leider hatten Android Nutzer seit dem letzten Update ebenfalls ein kurzes einfrieren des Pokéball wenn er das Pokémon richtig getroffen hatte. Dieses führte unter anderem dazu das höher dotierte Würfe (Nice, Great und Excellent) nicht angerechnet wurden. Das soll mit dem aktuellen Update ebenfalls der Vergangenheit angehören.

Neuer Name für den Trainer

Wer seinerzeit nicht einer der Ersten beim Anmelden seines Spieler/Trainer Namen war, hatte mit angrenzender Wahrscheinlichkeit große Probleme seinen Lieblingsnamen zu verwenden. Nach dem zwanzigsten Versuch gaben einige in ihrer Verzweiflung einen Wirrwarr aus Zahlen und Buchstaben ein um irgendwie endlich auf Pokémon Jagd gehen zu können.
Niantic Labs bietet nun einem jeden Pokémon GO Trainer einmalig an seinen Namen zu ändern. Also, diesmal habt ihr ausreichend Zeit euch euren endgültigen Trainer Namen auszusuchen.

Kein Pokémon während ihr Auto fahrt

Ebenfalls Bestandteil des aktuellen Update ist der zusätzliche Warnhinweis nicht während der Fahrt als Führer eines Fahrzeuges Pokémon GO zu spielen. Das bedeutet das Spiel erkennt auf Basis der GPS Daten wie schnell ihr euch bewegt und das dies mit reiner Muskelkraft nicht mehr realisierbar ist und liefert entsprechenden Warnhinweis.
Es sei mal dahin gestellt ob die Pokémon Jagd vom Auto aus nicht bereits schon als Cheat gilt, dass man aber selbst als Autofahrer während der Fahrt zockt – sorry no coment!

Pokémon Go 1.3 (iOS) und 0.33.0 (Android) Changelog

  • Added a dialog to remind Trainers that they should not play while traveling above a certain speed. Trainers must confirm they are not driving in order to continue playing.
  • Made improvements to the accuracy of a curveball throw
  • Fixed a bug that prevented ”Nice,” ”Great,” and “Excellent” Poké Ball throws from awarding the appropriate XP bonuses.
  • Fixed achievements showing incorrect Medal icons.
  • Enabled the ability for Trainers to change their nickname one time. Please choose your new nickname wisely.
  • Resolved issues with the battery saver mode on iOS and re-enabled the feature.
  • Added visuals of Team Leaders Candela, Blanche, and Spark.
  • We’re currently testing a variation of the “Nearby Pokémon” feature with a subset of users. During this period you may see some variation in the nearby Pokémon UI.
  • Minor text fixes

Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+

Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+

Pokémon in deiner Nähe

Was in den vergangenen Tagen zu viel Kritik geführt hat, war die Entfernung der Fußabdrücke in der Funktion „Pokémon in deiner Nähe“. Zwar hatten die eh nie so richtig funktioniert, aber eine Ersatz lose Entfernung war gerade im Zusammenhang mit der Abschaltung von 3rd Party Anbietern wie Poké Live und PokéVision auch nicht die feine englische Art (zum Beitrag).
Niantic Labs gibt nun bekannt, dass sie bei einigen Spielern diese Funktion mit neuen Features testen. Ob dazu das bei mir aufgetauchte Gras (anstelle der Fußabdrücke) gehört, kann ich noch nicht bestätigen.

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


217 Abfragen in 0,477 Sekunden