Rasantes Wachstum für Mobile Payment erwartet

Geschrieben von

Noch ist der Markt für das sogenannte „Mobile Payment“ flächendeckend gerade mal auf die USA beschränkt, dennoch stehen die Chancen für einen Start hierzulande nicht allzu schlecht. Während die USA quasi eine Art „Testgebiet“ für das Mobile Payment ist, könnte man hierzulande auf alltagstaugliche Technologien und bestehende Infrastrukturen zurückgreifen. Schauen wir mal, wie sich die Sache entwickelt.

Zumindest geht das Marktforschungsunternehmen Gartner von einem Wachstum von 78% gegenüber dem Vorjahr aus, was sich mit ca. 171,5 Milliarden US Dollar Umsatz bis Ende 2012 manifestieren soll. Im gleichen Zeitraum gehen die Marktforscher von einem Anstieg der Nutzer von 160,6 Millionen auf über 212 Millionen aus. Mitte 2011 wurde noch von 140 Millionen Benutzern ausgegangen bis Ende 2011, der Markt hatte sich allerdings schneller entwickelt als gedacht. Ausgehend von der bisherigen Entwicklung rechnet Gartner mit einem Umsatzanstieg beim Mobile Payment von durchschnittlich 42%, was für Ende 2016 einen Umsatz von ca. 617 Milliarden US Dollar bedeuten würde.

Doch wo Licht da auch Schatten und der Schatten bedeutet im Falle des Mobile Payment eine Fragmentierung bei den Anbietern solcher Lösungen. Konkret heißt das, dass nur wenige Anbieter weltweit tätig sein werden wie beispielsweise eBay/PayPal oder Amazon laut Gartner udn sich zumindest regional verschiedene Anbieter tummeln werden. Sandy Shen, Research Director bei Gartner, sagte: „Es wird einige wenige Global Player geben, die auf Basis standardisierter Verfahren den Massenmarkt weltweit bedienen können“ Als Grund für die regionalen Anbieter nannte Shen unterschiedliche lokal-rechtliche Rahmenbedingungen sowie Bedürfnisse von Kunden. Die Kaffeehauskette Starbucks beispielsweise hat erst kürzlich einen Pilotversuch abgeschlossen, bei dem in den US-Filialen das bezahlen per „Card Mobile“ App ermöglicht wurde.

Hierzulande sind vor allem die Sparkassen eifrig dabei, das bezahlen per NFC voranzutreiben. Bundesweiter Start für die Funktion soll im August diesen Jahres sein, bei der dann kleinere Beträge per NFC überwiesen werden können. Den Durchbruch von NFC im Massenmarkt sieht Gartner allerdings erst für 2015, was vor allem von der notwendigen Zusammenarbeit zwischen den Händlern, Banken, Mobilfunk-Providern und Kartengesellschaften abhängt. Aber auch die Umgewöhnung der Kunden ist von entscheidender Bedeutung für den Erfolg oder Misserfolg, denn wenn keiner das System im nennenswerten Umfang nutzen will, bleibt ein Erfolg, wie auch immer er aussehen mag, aus.

[Quelle: Gartner | via Heise.de]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: [Update] Samsung TecTiles – Automatisierung per NFC-Tags » anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,407 Sekunden