Rekord für Xiaomi: 11 Millionen verkaufte Geräte im ersten Quartal

Geschrieben von

Xiaomi Redmi Note

Man kann sagen was man will aber Xiaomi ist eines der erfolgreichsten Unternehmen aus China der letzten Jahre. Im Heimatland schon zu den gefragtesten Herstellern aufgestiegen wagt man zaghaft den Schritt auf internationalen Boden. Zuvor kann das Unternehmen jedoch einen neuen Rekord vermelden, was die Smartphone-Verkäufe betrifft.

In den ersten drei Monaten des Jahres 2014 konnte Xiaomi ganze 11 Millionen Smartphones absetzen. Aus diesem Grund hebt CEO Lei Jun die Erwartungen für das laufende Jahr ein wenig an auf insgesamt erwartete 60 Millionen Geräte in diesem Jahr. Das die Erwartungen nicht ganz aus der Luft gegriffen sind zeigen die Zahlen des letzten Jahres. Gegenüber 2012 hat Xiaomi um 160 Prozent zulegen können was die Smartphone-Verkäufe betrifft.

Mit dem neuen Phablet Redmi Note dürfte sich der Erfolg fortsetzen, erst Recht wenn das Unternehmen in weiteren asiatischen Ländern den Verkauf aufnimmt. Nach Singapur stehen neben Vietnam und Malaysia der Millionenschwere Markt Indien auf der Agenda. Zumal das erste preiswerte Tablet von Xiaomi auch demnächst ansteht. Nur wann das Unternehmen endlich offiziell nach Europa expandiert ist bis zum heutigen Tag noch offen. Mit Hugo Barra hat Xiaomi immerhin einen Mann im Team, der die nötige Expertise für die internationalen Ambitionen mit bringt.

[Quelle: AndroidCommunity]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,514 Sekunden