Samsung Galaxy C7 mit Snapdragon 625 CPU gesichtet

Geschrieben von

Samsung Galaxy C7 Leak

Vor wenigen Tagen wurde die neue Galaxy C Modellreihe erstmals enthüllt, wovon das Samsung Galaxy C7 nur eines von mehreren Android Smartphones aus Südkorea sein wird. Eben dieses Modell hat sich nun erstmals in der Datenbank von GFXBench gezeigt und so einen ersten Blick auf die verbaute Hardware ermöglicht. Klein wird es definitiv nicht.

Zumindest nicht nach den Informationen von GFXBench zum Samsung Galaxy C7, dessen Modellnummer für China auf SM-C7000 lautet. Ob es auch eine europäische Variante von dem Android Smartphone geben wird ist noch unklar, aber auch nicht komplett auszuschließen. In jedem Fall wird es ein großes Gerät werden, dessen Display laut besagtem Datenbank-Eintrag bei GFXBench mit 5,5 Zoll und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel angegeben wird.

Laut dem Eintrag in der Datenbank des indischen Import- und Exportunternehmens Zauba wird das Smartphone allerdings ein 5,7 Zoll großes Display erhalten. Unklar ist zum jetzigen Zeitpunkt, ob es sich dabei um ein Panel mit der eigenen AMOLED-Technologie handel, oder um ein IPS-Display.

Viel Speicher im Samsung Galaxy C7

Interessant wird es, wenn man sich die restlichen Spezifikationen anschaut. Zeigte schon das kleinere Galaxy C5 jüngst die Richtung der C-Serie (zum Beitrag), untermauert das Samsung Galaxy C7 mit einem Snapdragon 625 Octa-Core-Prozessor diese Vermutung. Auch wenn der Prozessor selbst nicht genannt wird – es ist lediglich von einem Qualcomm-Chip mit acht Kernen und 2 GHz die Rede – so ist die Adreno 506 GPU das entscheidende Detail (zum Beitrag).

Weiter geht es mit 4 GB RAM, 32 GB internem Speicher und einer 16 Megapixel Kamera, die von einer 8 Megapixel FullHD Frontkamera komplettiert wird. Ob das Samsung Galaxy C7 auch 4K-Videos in UHD-Auflösung aufnehmen kann, was der verbaute Snapdragon 625 prinzipiell unterstützt, bleibt fraglich. Laut dem GFXBench-Eintrag unterstützt die Kamera lediglich FullHD-Videos, was auch zur Ausrichtung für die Mittelklasse passen würde. Einen MicroSD-Slot zur Erweiterung des internen Speichers gilt als nahezu sicher, auch wenn es sich um ein Modell der gehobenen Mittelklasse handelt.

Erfreulich zu sehen, dass ab Werk Android 6.0.1 Marshmallow auf dem Samsung Galaxy C7 installiert sein wird. Wie immer auch mit der TouchWiz UI, welche sich optisch und funktional mit großer Wahrscheinlichkeit am Samsung Galaxy S7 Flaggschiff-Duo orientieren dürfte.

Mittelklasse-Reihe mit Premium-Ansprüchen

Da nun beide Modelle der neuen C-Reihe geleakt sind, dürfte es nicht mehr allzu lange bis zu deren offizieller Vorstellung dauern. Den bisherigen Informationen nach scheint sich Samsung mit den Modellen wieder mehr dem Premium-Segment zuwenden zu wollen, was sich durch ein vergleichsweise sehr dünnes Metallgehäuse und eine hochwertige Verarbeitung äußert. Natürlich in gewisser Weise auch bei der Hardware, wie 4 GB RAM und 32 GB interner Speicher zeigen.

Die zwei größten Fragen rund um die beiden Modelle Samsung Galaxy C5 und Samsung Galaxy C7 bleiben jedoch offen: Wie viel sollen sie kosten und werden sie auch außerhalb von China verkauft?
Bisher dominiert allerdings eine andere Sache die neuen Modelle und das ist der augenscheinliche Rückfall in alte Muster, sprich eine zu große Produktpalette mit technisch zu ähnlich ausgestatteten Modellen.

[Quelle: GFXBench]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,453 Sekunden