Samsung Galaxy Note 4 kostet 769 Euro

Geschrieben von

Samsung Galaxy Note 4

Eines der Highlights aus Android-Sicht auf der IFA 2014 ist neben dem Sony Xperia Z3 das Samsung Galaxy Note 4 gewesen. Nachdem das Android Smartphone in Südkorea seit einigen Tagen zu haben ist, wird es demnächst in weiteren Teilen der Welt losgehen, darunter auch Deutschland. Ein günstiger Spaß wird das aber mitnichten werden.

Schon immer galten die Top-Modelle von als preislich sehr hoch gegriffen. Zwar passte sich das Preisniveau der Smartphones von Samsung in der Vergangenheit kurz nach dem Start relativ schnell an, aber das ändert nichts an der für viele sehr hohen unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers. Erst vor Kurzem gab es mit 399 Euro für die Samsung Gear S die erste UVP einer IFA-Neuheit (zum Beitrag) und ist das Samsung Galaxy Note 4 auch an der Reihe. Wie zu erwarten ist es alles andere als ein Schnäppchen.

Ein Samsung Galaxy Note 4 hat seinen Preis

Denn satte 769 Euro setzt Samsung für das besondere Phablet an, welches sich dieses Jahr nicht nur durch den S-Pen und der darauf sehr gut abgestimmten Software definiert. Nach dem Samsung Galaxy Alpha besitzt nämlich auch das Samsung Galaxy Note 4 einen Rahmen aus Metall, was für eine deutlich höhere Wertigkeit sorgen soll. Allerdings bleibt fast nur zu hoffen, dass das europäische/deutsche Modell nicht von denselben Mängeln betroffen ist wie die ersten in Südkorea verkauften Geräte (zum Beitrag). Ab Freitag dem 17. Oktober werden wir es vermutlich wissen, denn an diesem Tag erfolgt der Verkaufsstart in Deutschland. Bis dahin bleibt euch nur unser HandsOn des Android Smartphone direkt von der IFA 2014.

Technisch ist das Samsung Galaxy Note 4 jedenfalls absolut top ausgestattet. Neben einem hochauflösenden Display mit 2.560 x 1.440 Pixel verteilt auf 5,7 Zoll Diagonale, ist ein 1,9 GHz Exynos 5433 Octa-Core oder ein 2,7 GHz Snapdragon 805 Quad-Core verbaut. Die Kamera bietet nun 16 Megapixel inklusive optischem Bildstabilisator und der Speicher bleibt unverändert bei hohen 3 GB RAM, 32 GB intern und bis zu 128 GB per MicroSD. Der Akku ist 3.220 mAh groß und kann innerhalb von 100 Minuten wieder komplett aufgeladen werden.

Das Highlight der Note-Serie war und ist nach wie vor der S-Pen. Das im Lieferumfang des Samsung Galaxy Note 4 enthaltene Zubehör ist nun empfindlicher und kann bis zu vier verschieden Druckstufen erkennen. Damit lässt sich deutlich besser in Notizen schreiben oder zeichnen. Zudem kann man mit dem neuen S-Pen und der weiterentwickelten Software mehrere Objekte wie mit einer Maus markieren und weiterverwenden in den speziell auf den Stift angepassten Apps des Samsung Galaxy Note 4.

[Quelle: NotebookInfo.de]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,422 Sekunden