Samsung Galaxy Premier GT-I9260: So sieht es aus

Geschrieben von

Das noch aktuelle Nexus-Smartphone von Samsung, das Galaxy Nexus ist auch als GT-I9250 bekannt. Wie groß müssen dann erst die Erwartungen sein, wenn in den Serverlogs des Internet ein Samsung-Smartphone namens GT-I9260 auftaucht. Ist da ein neues Nexus-Smartphone im Anmarsch? Oder gar eine Plus-Variante davon? Weder noch, wie sich zeigt.

Das GT-I9260 ist ein ganz normales Smartphone aus Samsungs Galaxy-Familie und hört auf den Namen Galaxy Premier. Die Kollegen von MobileGeeks haben nach dem Galaxy S3 Mini gestern nun auch Informationen zu eben jenem als Galaxy Nexus Plus vermuteten Gerät Bilder und Spezifikationen aufgetrieben. Die ersten handfesten Gerüchte zum GT-I9260 kamen auf, als sich Fotos mit dessen EXIF-Daten im Netz wiederfanden. Und nun wissen wir halt zweifelsfrei: Nein, es ist kein Nexus-Gerät, auch wenn es dem Galaxy Nexus täuschend ähnlich sieht von Gehäuse, Formensprache und Display.

  • 4,65″ HD Display mit 1.280 x 7820 Pixel Auflösung
  • 1,5 GHz Dualcore ARM Cortex A9 (vermutlich ein Snapdragon S4)
  • 1 GB RAM (Vermutlich)
  • 8 oder 16 GB interner Speicher
  • 8,1 Megapixel Kamera mit LED-Blitzlicht, 2 Megapixel Frontkamera
  • Dualband WLAN a/b/g/n, Bluetooth 4.0, NFC, DLNA
  • MicroSD, MicroUSB
  • 68.1 x 133.97 x 8.8mm
  • Android 4.1 Jelly Bean

Galaxy Premier und Galaxy S3

Die Mischung aus den hauseigenen Modellen Galaxy Nexus und Galaxy S3 wird ersten Informationen zufolge um die 480 Euro ohne Vertrag kosten. In Sachen Ausstattung und Preis wird sich das Galaxy Premier also in der gehobenen Mittelklasse bewegen, wo sich Konkurrenten wie das HTC One S oder Sony Xperia V. Ein genaues Datum zum Verkaufsstart gibt es für das TouchWiz-bestückte neue Smartphone gibt es noch nicht, es wird allerdings vom vierten Quartal gemunkelt. Möglicherweise wird es ja in den kommenden Tagen noch vorgestellt, wer weiß? Nichts desto trotz interessiert uns was ihr von dem Gerät haltet: Interessant, Uninteressant, total unnütz? Eure Meinung ab in die Kommentare.

[Quelle: MobileGeeks]
[Bildquelle: MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

5 Kommentare

  1. wow ziemlich hohe auflösung ;););)

  2. Kuckuck schreibt:

    Von der Optik S3, bloß etwas kleiner. Von den Specs, wie Neuaflage des S2. Ganz gut, aber kein Smartphone, das einen umhaut.
    Samsung bestreitet einen nicht ungefährlichen Weg und verzettelt sich in zig verschiedenen Varianten.
    Wozu das führen kann, hat man bei Sony(Ericsson) und HTC gesehen.

  3. aber wo ist denn nun der unterschied zwischen diesem und dem s3 und dem nexus, weswegen extra ein neues gerät „entwickelt“ werden muss
    iwie scheints ziemlich das gleiche zu sein

    • Also für mich ist der Unterschied v.a. der micro sd slots! Hätte das Nexus nen Sd slot wärs ein Top Handy für mich, aber so kommts gar nicht in frage:) Und du hast dann das „S3“ Design…

  4. Genau das ist ja das komische mann müsste eigentlich denken das samsung durch sein so viele smartphone varianten verluste machen sollte im gegenteil ist der fall.
    Was andere Hersteller nicht schaffen schafft Samsung und das mit erfolg die handy verkaufen sich.

    Vergleich:
    SGS3, SGNote2, SGPremier, SGS III mini usw sehen alle gleich aus nur in verschiedene Größen und an der Hardware.
    Es geht nicht darum was das Smartphone kostet sondern wie viel es mit vertrag kostet denn solche smartphones kosten in der regen mit vertrag 1€uro was die meisten otonormal verbraucher dann nehmen weil sie kein quadcore brauchen sondern nur dualcore wo sie whatsapp, youtube, facebook und bichen browsern und mehr nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


215 Abfragen in 0,463 Sekunden