Samsung Galaxy S6 edge lässt sich nur schwer reparieren

Geschrieben von

Samsung Galaxy S6 Edge

Der Kampf um die diesjährige Krone der Android Smartphones haben das HTC One M9 und Samsung Galaxy S6 edge offiziell eröffnet. Bisher zeichnet sich ein deutlicher Sieg für das Samsung-Smartphone aus, zumal das HTC-Modell sich nur schwer reparieren lässt. Dabei ist das Smartphone mit dem gebogenen Display dieses Jahr auch nicht viel besser.

So schön das HTC One M9 (zum Beitrag) für einige HTC-Fans auch sein mag: Das Unibody-Gehäuse aus Aluminium stellt eine gewisse Branche vor erhebliche Schwierigkeiten. Will man bei dem Android Smartphone ein defektes Display reparieren, muss man sprichwörtlich das komplette Gerät auseinander nehmen und an dem vielen Kleber vorbei (zum Beitrag). Allerdings zeigt sich, dass das Samsung Galaxy S6 edge es dem Konkurrenten gleich tut.

Schwieriges Samsung Galaxy S6 edge

Prinzip-bedingt, durch die geschlossene Gehäuse-Konstruktion des Samsung Galaxy S6 edge, teilt es sich einige Gemeinsamkeiten mit dem HTC One M9. Dazu gehören beispielsweise ein fest verklebter Akku unter dem Mainboard, womit alleine dieser Arbeitsschritt für den einfachen Laien bei einer Selbst-Reparatur ein sehr schwieriges Unterfangen wird. Selbst das auf beiden Seiten gebogene Display, welches das Markenzeichen des Samsung Galaxy S6 edge ist, lässt sich nur sehr schwer austauschen.

Bestes Beispiel dafür ist, dass sich selbst die Profis von iFixIt mit einem massiven Einsatz von Klebstoff konfrontiert sahen und das eigentliche Display bei ihrem Versuch zerstörten, das Display-Glas zu entfernen. Ein schlechteres Zeichen als das kann es fast nicht geben, denn das macht eine Reparatur des Samsung Galaxy S6 edge mit einem Display-Schaden enorm teuer. Immerhin halten die Experten Samsung zugute, dass sich zahlreiche Komponenten auch so tauschen lassen, ohne das komplette Gerät auseinander nehmen zu müssen, wie es bei dem HTC One M9 der Fall ist.

Dennoch hat das Samsung Galaxy S6 edge mit einem finalen Score über 3 von 10 möglichen Punkten richtig miserabel abgeschnitten. Zumindest kann sich Samsung damit rühmen, um einen Punkt besser zu sein, als das HTC One M9. Aber Freunde macht sich der Konzern aus Südkorea damit bei Reparatur-Werkstätten keine. Auf der anderen Seite wird das Geschäft mit Ersatzteilen und insbesondere der Display-Komponente dadurch regelrecht florieren.
Und noch etwas. Das Samsung Galaxy S6 scheint etwas besser zu reparieren zu sein (zum Beitrag).

[Quelle: iFixIt]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,466 Sekunden