[Update] Sky Go für Abonnenten ab März gratis – und was ist mit einer Android App?

Geschrieben von

Sky Go für Android

Den Pay-TV-Sender Sky mit all seinen Facetten und Spartenkanälen kennt vermutlich jeder, Sky Go als Dienst für iOS-Nutzer mittlerweile auch die meisten. Gab es Sky Go bisher nur für Sky-Kunden die gleichzeitig ein Zusatz-Abo für HD-Inhalte haben, können demnächst alle Sky-Kunden unterwegs das Sky-Programm konsumieren.

Wann es soweit ist, fragt ihr? Nun, ab März steht ausnahmslos allen Sky-Kunden die Option „Sky Go“ kostenfrei zur Verfügung. Bisher war das nur für Sky-HD beziehungsweise anderen Premium-Kunden der Fall. Das gilt übrigens auch für Bestandskunden und nicht nur Neukunden.
Möglich wurde dies aufgrund einer internen Studie, die da besagt das sich im Jahre 2013 die Zahl der Nutzer von Sky Go auf 70 Millionen Nutzer-Logins, im Vergleich zum Jahr 2012 mehr als verdoppelt hat. So wird Sky im Zuge dessen die für iPhone, iPad, iPod touch, Internetbrowser und Xbox 360 nutzbare Sky Go Anwendung, auch weitere Funktionen und einer Überarbeitung des Designs im laufe des Jahres erfahren dürfen.
Doch während ihr das ihr hier lest stehen euch aller Wahrscheinlichkeit nach schon die Nackenhaare zu Berge, da das stärkste mobile Betriebssystem Android nach wie vor von Sky in Deutschland mit einer eigenen Applikation nicht berücksichtigt wird.

Sky Go für fast alle

Zunächst einmal ist festzuhalten, dass die Informationen von einem Sky-Mitarbeiter stammen, der im Gespräch mit seinen Kollegen aus der Sky Go Abteilung war. Laut seinen Informationen liegt das Problem der fehlenden Android SkyGo App daran, dass die mobile Ausrichtung von Sky selbst lange Zeit sehr stiefmütterlich behandelt wurde. Zur Einführung der Sky Go Applikation war iOS das führende mobile Betriebssystem. Das hat sich aber im Laufe der Jahre geändert und nach wie vor steht für viele Android Anwender die berechtigte Frage im Raum, warum ausgerechnet sie nicht auf ihrem Android Smartphone und Tablet das Sky Go Angebot konsumieren können. Bis auf wenige Ausnahmen wie einem Vodafone Vertrag oder dem limitierten Angebot bei einem Samsung Device, bezieht das Unternehmen dazu bis dato keinerlei offizielle Stellung.
Laut dem Sky-Mitarbeiters liegt das Hauptproblem an der Offenheit (open source) von Android selber: Sky liegt viel daran, die eigenen exklusiven Inhalte wie Bundesliga, Top-Kinofilme und US-Serien auch zu schützen. Android beherrscht zwar HDCP (High-bandwidth Digital Content Protection), kann aber mit entsprechendem Fachwissen ausgehebelt werden und das will Sky verständlicherweise nicht.

Bei Sky Snap sieht die Sache übrigens etwas anders aus, denn dort sind die Inhalte nicht ganz so exklusiv und aktuell, weshalb sich dort die Verschlüsselung auf einen überschaubaren Aufwand beschränken lässt. Und die Sache mit Sky Sport News HD liegt an einem Exklusiv-Deal mit Samsung, die entsprechende Maßnahmen in ihren Geräten integriert haben. Jedenfalls sieht es sehr stark danach aus, dass ein Android-Abkömmling von Sky Go noch einige Zeit auf sich warten lässt.

Update 03/14:

Wir haben uns kurz nach unserem Beitrag einmal um einen Interview-Termin mit dem verantwortlichen Manager bei Sky bemüht, um die Frage nach einer Sky Go App für Android beantwortet zu bekommen.
Als Antwort erhielten wir:

Ein Interview erscheint mir leider zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sinnhaft, da ich momentan nicht viel mehr sagen kann als das wir im ersten Schritt, 2013 die Android-Version der Sky Sport News HD App für ausgewählte Samsung Smartphones entwickelt haben. Das Know-how und die Erfahrungen, die wir daraus gewinnen, werden wir in die Entwicklung einer Android-Version von Sky Go einfließen lassen. Ein konkretes Timing zur Umsetzung können wir allerdings noch nicht nennen.

Update 04/04:

Sky hat soeben „laut Werbung“ Snap for Sky für Android veröffentlicht. Leider stellt sich bei einem Blick auf der Sky Seite als auch im Google Play Store heraus, dass auch hier wieder eine gewisse Exklusivität mit Samsung besteht und die App nur für das Samsung Galaxy S3, Galaxy S4 und den Galaxy Tab´s zur Verfügung gestellt wird.
Die App Snap für Sky funktioniert aber auf allen Android Geräten. Wir haben unter dem folgenden Beitrag die App extrahiert und euch zum Download bereit gestellt:

[Download] Sky Snap für alle Android Geräte

Wir möchten aber noch einmal explizit darauf hinweisen, dass Snap für Sky ein reine Video on demand Bibliothek ist. Live Fußball oder andere Sportprogramme lassen sich nach wie vor nur auf dem für iOS erhältlichen Sky Go App konsumieren.

[Quelle: Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

5 Kommentare

  1. roberto schreibt:

    Tja, dann bekommen sie halt kein Geld.
    Die Ausrede mit der Sicherheit ist doch quatsch.
    Hier werden die Leute allgemein als kriminell dargestellt, die nur darauf warten, Sky zu betrügen. Das Gegenteil ist der Fall!! Sky sollte unbedingt mal am Service und der Funktionalität seiner Dienste arbeiten. Wie oft ich Samstagabend oder Sonntagnachmittag ein Fussballspiel oder Film/Serie schauen würde, ohne ein Abo abschließen zu müssen. Aber Sky will ja nur Abos verkaufen und genau hier krankt meiner Meinung nach die Unternehmensausrichtung, denn Gelegenheitsgucker werden garantiert kein Abo abschließen, sondern drauf verzichten. Und genau von diesen könnte sich Sky jede Menge Geld holen, wenn sie einzelne Sendungen verkaufen würden (nein, nicht 13,99€ pro Film und keine 9,99€ pro Fußballspiel!).

    Aber wie heißt es so schön: Wer nicht will, der hat schon (genug).

    PS: Wenn Sky nicht in der Lage ist mehrere Betriebssysteme gleichzeitig zu versorgen, ist sein Grab eh schon geschaufelt. Mehr fällt mir dazu nicht ein.

  2. roberto schreibt:

    Was ich im ersten Beitrag vergessen habe:

    Wer Sky betrügen will und Fussball für umme gucken will, der schafft das auch. Und diese Gruppe wird Sky sowieso niemals ausschließen können.

    Die meisten freuen sich aber, wenn sie für einen angemessenen Preis die Sendung sehen können, ohne ständig mit irgendwelchen kryptischen Zeichen und Zeilen bombardiert zu werden, warum dies und das nicht funktioniert.

  3. Sehe ich auch so…
    Bin selbst sky Kunde..
    Durch meine Arbeit bin ich auch an vielen Wochenenden auf Arbeit.
    Habe allerdings nur Android Geräte..

    Ist es nicht mehr als traurig das ich illegal Fußball schauen kann mit wenigen Klicks.. Eigentlich reicht die einfachste Google Suche und schon funktioniert es.

    Die Aussage mit dem sicherheitsbedenken ist einfach ein Witz! Genauso merkwürdig ist das es eine sky go app in anderen Ländern im store gibt..

    Allerdings bleibt eine Frage.. Warum??
    Ich habe keine eErklärung dafür… Ausser das Apple evtl. Dieses Privileg für sich halten möchte.. Und sky evtl. Die fehlenden Einnahmen ersetzt bekommt 🙂
    Habe mir jetzt Mühe gegeben es neutral auszudrücken 😀

    Aber solange sky keine ordentliche Erklärung dazu abgibt, glaube ich den kein Wort…
    Alles was die dazu erklären ist für niemanden der ein wenig Ahnung hat zufriedenstellend!

    Also werde ich weiterhin sky Kohle rein schieben und meistens doch auf andere Wege mein Fußball gucken.

    Übrigens treibt man somit die User erst in die Richtung sich andere Wege zu suchen und evtl. Denken sich dann einige.. Wieso zahlen?

    Ergo „eigentor von und für sky“
    Super Unternehmen =)

  4. DerDieter schreibt:

    Mit Sicherheit hat Sky sein Angebot zu schützen und gnauso sicher ist auch das es genügend kriminelle Energie für sharing gibt. Das war schon zu Premiere Zeiten so, ist mit Sky so und wird auch immer so bleiben.
    Nur lass ich das nach JAHREN möglicher Entwicklungszeit für eine Android App nicht gelten.
    Entschuldigung Sky, wenn das eure Erklärung ist dann ist das echt ein Armutszeugnis.

  5. Pingback: Meinung: Flash und Silverlight sind der Tod des Video-Streamings

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,436 Sekunden