Sky Go überträgt exklusiv die Handball WM 2015

Geschrieben von

Handball WM 2015 live bei Sky und Sky Go

Im arabischen Katar könnte sich mit der Handball WM 2015 ein echtes Wintermärchen anbahnen. Die deutsche Nationalmannschaft der Herren hatte zwar die direkte Qualifikation verpasst, aber mit ihrem gestrigen Sieg den Weg ins Achtelfinale geebnet. Deutsche Fans des Spots schauen allerdings in die Röhre, wenn man kein Kunde von Sky ist.

Denn die einzige offizielle Übertragung der Handball WM 2015 der Herren aus dem Wüstenstaat Katar überträgt Sky und das über sein reguläres Sport-Programm sowie seinem Online-Dienst Sky Go. Alle 88 Spiele der WM werden daher nur über das Angebot des Pay-TV-Senders zu empfangen sein. Dabei werden mindestens 16,99 Euro pro Monat für das eigentliche Sky-Paket fällig, die nach den ersten 2 Jahren auf monatlich 35,99 Euro klettern. Alternativ können Sky-Abokunden auch ein Handball WM 2015 Ticket für einmalig 20 Euro erwerben. Darin enthalten sind alle 15 Gruppenspiele der Vorrunde inkl. aller Spiele der deutschen sowie österreichischen Nationalmannschaft, zwei der Achtelfinal-Spiele, alle Viertel- und Halbfinalspiele, das Finale sowie etwaige Platzierungsspiele der Nationalteams aus Deutschland und Österreich.

Das weder die ARD noch das ZDF die Spiele der Handball WM 2015 der Herren übertragen hat wie so oft mit dem Geld im Profi-Sport zu tun: Die exklusiven Sende-Rechte an den Spielen liegt bei beln, einem Tochterunternehmen des katarischen TV-Senders Al-Jazeera. Sowohl die ARD als auch das ZDF hatten einfach nicht genug geboten, die Satelliten-Übertragungen in Deutschland senden zu dürfen, sodass für Handball-Fans deswegen nur der Weg zu Sky bleibt. Außerdem wollten beide Öffentlich-Rechtlichen Sender das Signal unverschlüsselt senden, was beln wiederum nicht wollte. Immerhin gibt es mittlerweile die Sky Go Android App.

Gerade bei einem solchen sich ankündigenden Wintermärchen ist das ärgerlich. Immerhin hat Deutschland es mit einer Wildcard in das Turnier geschafft und sich überraschend mit 3 Siegen und einem Unentschieden ins Achtelfinale gebracht. Gerade nach dem gestrigen starken Auftritt gegen Argentinien wachsen die Hoffnungen noch weiter zu kommen.

[Quelle: Focus Online]

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Kleine Korrektur: Nicht das Geld war das Problem, sondern dass ARD und ZDF die Spiele unverschlüsselt via Satellit übertragen hätten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,420 Sekunden