Snapdragon 810: Samsung plant Aufstand gegen Qualcomm

Geschrieben von

Samsung Exynos 7420 vs. Qualcomm Snapdragon 810

Im kommenden Samsung Galaxy S6 will der Konzern aus Südkorea nicht auf den Snapdragon 810 setzen, sondern auf die eigene Entwicklung namens Exynos 7420. War bisher angeblich eine zu große Wärme-Entwicklung des Qualcomm-Chips als Grund genannt, will es Samsung stattdessen nun genau wissen: Südkorea lehnt sich gegen Qualcomm auf.

Seit Jahren sind die meisten Smartphones der Branche mit einem Prozessor von Qualcomm bestückt, womit der Chip-Entwickler aus Kalifornien zum dominantesten Prozessor-Lieferanten der Industrie wurde. Das kommende Prunkstück wird der Snapdragon 810 sein, ein 64-Bit fähiger Octa-Core Prozessor für die Oberklasse der Android Smartphones. Zahlreiche Hersteller werden auf diesen Chip setzen und die ersten wurden sogar schon vorgestellt in Form des LG G Flex 2 und des Xiaomi Mi Note Pro. Nur im Samsung Galaxy S6 wird keiner stecken. Die Wärme-Probleme (zum Beitrag) scheinen jedenfalls nicht der Grund zu sein.

Herausforderung an den Snapdragon 810

Laut der südkoreanischen Publikation ETNews plant Samsung nun mit seinem nächsten Android Flaggschiff namens Samsung Galaxy S6 den großen Aufstand gegen Qualcomm. Man will die Dominanz von Qualcomm brechen und der Exynos 7420 aus eigener Entwicklung soll dazu der Schlüssel sein, sich gegen den Snapdragon 810 zu behaupten.
Technisch gesehen basieren zwar beide Prozessoren auf der big.LITTE-Technologie von ARM und kombinieren jeweils vier Cortex A57 und Cortex A53 Kerne miteinander. Die Unterschiede werden jedoch erst bei der Produktion ersichtlich. Während der Snapdragon 810 noch in 20 nm Strukturbreite gefertigt wird, setzt Samsung für den Exynos 7420 auf 14 nm Strukturbreite.

Das bedeutet, dass der Prozessor von Samsung kleiner ist, weniger Energie verbraucht und dennoch dieselbe Leistung oder sogar mehr liefern kann. Das sind zwar keine zu verachtenden Vorteile, gerade bei der Wertung in Benchmarks (zum Beitrag), aber der Snapdragon 810 hat dafür andere Vorteile auf seiner Seite.
Dazu gehören eine breitere Unterstützung durch die Community und ein Multiband LTE-Modem, welches den LTE Cat9 Standard mit bis zu 450 Mbit/Sekunde im Download unterstützt. Sicherlich ist Samsung auch in diesem Bereich mittlerweile auf Augenhöhe angekommen und hat ein LTE Cat9 Modem entwickelt, aber Qualcomm unterstützt ab Werk signifikant mehr LTE-Bänder weltweit.

Insofern wird es wirklich spannend werden, wie sich der Wettstreit zwischen dem Snapdragon 810 von Qualcomm und Samsung mit seinem Exynos 7420 entwickelt. Rein von der Leistung her sind sich beide Kontrahenten ebenbürtig, nachdem die ersten Exynos Octa-Core Modelle mit mangelnder Performance und einer zu hohen Wärme-Entwicklung zu kämpfen hatten. Das Qualcomm im Highend-Sektor nun ernsthafte Konkurrenz bekommt ist zumindest aus Verbraucher-Sicht zu begrüßen: Fallende Preise für Top-Smartphones könnten das Resultat sein.

Und was macht eigentlich der Kirin 930 bzw. Kirin 950 von HUAWEI?

[Quelle: ETNews]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Snapdragon 810: Überhitzungsproblem doch nicht im Griff?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,423 Sekunden