Weitere US-Händler listen das Galaxy Note 10.1

Geschrieben von

Mit dem Galaxy Note hatte Samsung einen wahren Volltreffer gelandet. Nicht nur das die Displaygröße von 5,3″ und HD-Display positiv angenommen wurde, nein das wohl am meisten geliebte Feature dürfte die optionale Stylus-Bedienung sein. 7 Millionen Käufer können nicht irren, weswegen Samsung das Konzept kurzerhand auf 10,1″ hat anwachsen lassen.

Das Einzige das noch offen ist, ist der Marktstart. Über den verbauten SoC gibt mittlerweile fast sowas wie eine Sicherheit, denn ein Quadcore der Exynos-Reihe gilt als gesetzt. Höchstwahrscheinlich wird es der gleiche Exynos 4412 werden wie im Galaxy S III, obwohl anfangs mal die Rede vom effizienteren Exynos 5250 die Rede war. Oder überrascht und Samsung vielleicht sogar mit einem Exynos 5450 Quadcore? Keine Ahnung, zumindest nehmen immer mehr US-Händler das Tablet mit der Stylus-Funktion in ihr Programm auf und der Preis bleibt überwiegend bei rund 550 US Dollar für die 32 GB Version mit 1 GB RAM und 1,4 GHz Quadcore SoC, womit das Tablet preislich im Rahmen bleiben könnte. Zumindest wenn die US-Preise 1:1 in Euro-Preise umgerechnet werden wie beispielsweise beim Nexus 7 von Google und ASUS.

Auf dem MWC 2012 Ende Februar wurde das Galaxy Note 10.1 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt, was mittlerweile gute 5 Monate her ist. Höchstwahrscheinlich wird es zusammen mit dem Galaxy Note 2 auf dem zur IFA stattfindenden nächsten Samsung Unpacked Event vorgestellt werden, um dann endlich auch wirklich kaufbar zu werden. Immerhin ist das Interesse an einem derartigen Tablet enorm, denn es hebt sich durch die vom Galaxy Note her bekannte Stylus-Bedienung von der Konkurrenz ab, die mehr oder weniger überall die gleiche Hardware verbaut. Spätestens am 30. August, wenn das Samsung Unpacked Event stattfindet, werden wir mehr wissen. Und selbstverständlich werden wir euch umgehend informieren, sollten sich die Vermutungen unserer Kollegen und unserer bewahrheiten.

Ich werde mir das Tablet auf jedenfall kaufen, da ich den praktischen Nutzen des Stylus für mein Studium sehr gut gebrauchen kann. Aber seht ihr einen Mehrwert in dem Stylus? Und vor allem in der Größe oder pfeift ihr lieber zugunsten eines günstigeren Preises auf dieses Feature? Postet eure Kommentare unter den Artikel.

[Quelle: JR | via NetbookNews]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,430 Sekunden