Xperia Z2: Sony hebt UVP-Preis auf 679 Euro an

Geschrieben von

Sony Xperia Z2

Eines der Highlights des vergangenen Mobile World Congress 2014 Ende Februar ist das Xperia Z2 von Sony gewesen. Im Grunde genommen ist es ein etwas größeres Xperia Z1 mit etwas besserer Hardware. Nun macht der japanische Konzern allerdings weniger gut von sich Reden: Von Preiserhöhung und Verschiebung des Marktstarts ist da die Rede.

Das Xperia Z2 ist ein verdammt interessantes Smartphone, das dürfte außer Frage stehen. Viele können es kaum erwarten das Flaggschiff-Smartphone der Japaner für das erste Halbjahr erwerben zu können, sei es nun mit oder ohne Vertrag. Zumal es mit 599 Euro erfreulich günstig für die gebotene Technik ist, was gerade im Premium-Bereich keine Selbstverständlichkeit mehr darstellt. In anderen Ländern Europas liegt die UVP zum Teil deutlich höher aber das scheint der Vergangenheit anzugehören. Zumindest teilweise.

Xperia Z2 wird teurer

Denn die deutsche Website von Sony hat den UVP-Preis für das Xperia Z2 von 599 Euro auf satte 679 Euro angehoben. Das entspricht einer Preissteigerung von immerhin 13 Prozent gegenüber dem vorherigen Preis für das Smartphone. Unklar ist wie schnell Online-Händler ihre Preise an die von Sony ausgerufene UVP anpassen werden. Wer bei Amazon sein Xperia Z2 vorbestellt hat für 599 Euro kann sich zumindest beruhigt zurücklehnen: Die Preisgarantie des Online-Versandhändlers schützt vor einer nachträglichen Preiskorrektur nach oben. Daher sollten Interessenten möglichst jetzt noch zuschlagen, bevor Amazon den Preis des Xperia Z2 nach oben hin der UVP von Sony anpasst.

Aber auch von anderer Seite gibt es eher unerfreuliche Nachrichten was das Xperia Z2 betrifft. Vor etwa einer Woche machten Gerüchte über eine Verzögerung des Marktstarts in einigen Ländern die Runde. Ursprünglich wurde Ende März Anfang April für Deutschland ausgerufen, mittlerweile scheint sich jedoch Mitte April und später herauszukristallisieren. Ob Deutschland vom späteren Marktstart des Xperia Z2 ebenfalls betroffen ist weiß derzeit wohl niemand. Die Ursache für die Verzögerung ist dieselbe wie bei Samsung: Einzelne Bauteile für das Xperia Z2 konnten nicht in der Menge geliefert werden die Sony eigentlich bräuchte, um eine große Verfügbarkeit an Geräten sicherstellen zu können.

[Quelle: Xperia Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,432 Sekunden