YouGov-Studie: Samsung-Smartphones sind beliebter als das iPhone

Geschrieben von

Beim Kampf der Titanen in der Mobilfunkbranche heißt es ja in der Regel immer Apple vs. Samsung. Egal ob in der Werbung, beim Vergleich der Plattformen oder vor Gericht, überall trifft man beide Konkurrenten in schöner Regelmäßigkeit an. Nun heißt es in einer neuen Studie für den deutschen Markt wieder: Apple vs. Samsung. Und hier setzen sich die Südkoreaner allmählich durch.

Denn auf dem deutschen Smartphone-Markt könnte Samsung bald den iPhone-Konzern aus Amerika vom Thron stoßen und zur dominanten Smartphone-Macht werden. Das hat eine aktuelle Studie des Marktforschungsinstitut YouGov ergeben. Laut dieser Studie greifen Smartphone-Erstkäufer mit über 40% deutlich öfters zu einem günstigen Smartphone von Samsung, statt zu einem teureren iPhone von Apple (14%). Im Mittelfeld tummeln sich HTC und Nokia mit jeweils 12 bzw. 10%. Sogar beim Kauf eines neuen Smartphones liegen die Südkoreaner vor ihrem ärgsten Konkurrenten Apple. Ganze 31% entscheiden sich bei ihrem nächsten Smartphone für eines von Samsung, während sich 22% für ein iPhone von Apple entscheiden. Deutlich zurückliegend zeigt sich HTC mit immerhin noch 11%.

Als Grund für die Beliebtheit Samsungs gilt neben dem günstigen Preis vor allem die verbaute Hardware nach dem Stand der Technik und die Qualität der Smartphones allgemein. Laut YouGov ist die Sogwirkung bei den Neukäufen so stark, dass bis auf Apple alle Hersteller Abwanderungen zu Samsung zu verzeichnen haben. Die Studie hat auch ergeben, dass iPhone-Besitzer wieder zu einem Smartphone von Apple greifen würden, was besonders durch Qualität und Zusatzdienstleistungen begründet wird. Weiter heißt es, dass die verfügbaren Apps iPhone-Besitzer bei ihrer Plattform bleiben lassen würden, da diese ein deutlicher Wettbewerbsvorteil seien.

Der letzte Punkt mit den Apps zeigt sich zudem in der Bewertung der einzelnen Download-Plattformen, denn hier führt Apples iTunes Store mit Abstand vor Googles Play Store in Sachen Kundenzufriedenheit. Der Play Store von Google wird mit 35% zwar häufiger genutzt als sein iOS-Gegenpart mit 21%, da Android eine allgemein höhere Verbreitung vorzuweisen habe, dennoch verdiene Apple mit Abstand mehr durch den Verkauf von Inhalten. Abgeschlagen im Mittelfeld liegt Samsungs App Store und habe laut der Studie noch einiges an Arbeit nötig, um mit Apple auch auf diesem Gebiet konkurrieren zu können.

[Quelle: YouGov | via AreaMobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. Pingback: Deutschland ist fest in Androids Hand – 25% Wachstum im letzten Jahr | anDROID NEWS & TV

  2. Pingback: Kontaktloses Bezahlen hierzulande immer bekannter » Kreditkarte.net

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,457 Sekunden