ZUK Z1 mit Cyanogen OS 12.1 für Europa offiziell vorgestellt

Geschrieben von

ZUK Z1

Mit dem OnePlus One hatte das chinesische Unternehmen im vergangenen Jahr das erste Android Smartphone mit einem Cyanogen OS vorgestellt, welches jedoch aufgrund einiger Streitereien der beiden Parteien schnell gegen das Oxygen OS von OnePlus ersetzt wurde. Nun bekommt  Europa mit dem ZUK Z1 Smartphone erneut die Möglichkeit von den Arbeiten von Steve Kondik und seinem Cyanogen Team zu partizipieren. Die Lenovo-Tochter stellte gestern Abend in Berlin das etwas ungewöhnliche ZUK Z1 Smartphone offiziell für Europa vor und setzt dabei auf vielversprechende Technik zum erfreulich kleinen Preis.

So wirklich neu ist das ZUK Z1 Cyanogen Smartphone allerdings nicht mehr, denn vor einigen Wochen wurde das Android Smartphone für den chinesischen Markt offiziell vorgestellt (zum Beitrag). Von daher unterscheidet sich das für den europäischen Markt geplante Modell technisch kaum von seinem chinesischen Zwilling.

Spitzen-Technik zum kleinen Preis

So bleibt es auch in Europa bei einem 5,5 Zoll großen IPS-Display, welches mit 1.920 x 1.080 Pixel scharf genug auflöst. Für ordentlich Power sorgt ein nach wie vor leistungsfähiger Snapdragon 801 Quad-Core-Prozessor, der im ZUK Z1 mit ganzen 2,5 GHz zu Werke geht. Damit ist das von ShenQi entwickelte Android Smartphone sogar minimal schneller als das technisch sehr ähnliche OnePlus X (zum Beitrag). Auch wenn das ZUK Z1 mit 64 GB mehr als viermal so viel internen Speicher besitzt, lässt sich dieser jedoch nicht erweitern.

Dem gesellen sich zusätzlich noch ein riesiger Akku mit 4.100 mAh Kapazität und ein echter USB Typ-C Anschluss hinzu. Letzterer unterstützt tatsächlich die volle Geschwindigkeit mit bis zu 1,2 GB/Sekunde, da USB in der Spezifikation USB 3.1 genutzt wird. Da dürften Fotos und Videos der 13 Megapixel Kamera mit Sony-Sensor und optischem Bildstabilisator im Nu auf dem Desktop-Rechner landen. Für Selfies sowie Videochats steht eine Optik mit 8 Megapixel und Weitwinkelobjektiv auf der Vorderseite zur Verfügung. Für Sicherheit sorgt der Fingerabdruck-Sensor unterhalb des Displays.

Außerdem gibt es noch WLAN nach dem schnelle ac-Standard und NFC für das schnelle Verschicken von Daten an Geräte in der näheren Umgebung, das Bargeldlose Bezahlen oder einfache Koppeln von Bluetooth-Zubehör. Bluetooth selbst kommt im Energie-sparsamen Standard 4.1 zum Einsatz. Nur in einer Sache muss sich das ZUK Z1 dem OnePlus X geschlagen geben: Das vor allem in Deutschland wichtige LTE Band 20 fehlt leider, was insbesondere Kunden von Vodafone und o2 Germany sauer aufstoßen dürfte. Da tröstet auch die Dual-SIM-Fähigkeit nur bedingt.

ZUK Z1 mit Cyanogen OS 12.1

Eine weitere Besonderheit ist das vorinstallierte Betriebssystem, denn dabei handelt es sich wie früher schon angekündigt um Cyanogen OS 12.1 (zum Beitrag), welches wiederum auf Android 5.1.1 Lollipop basiert. Neben einer schlanken an das Android Open Source Projekt angelehnten Oberfläche, spendieren die Entwickler von Cyanogen eine Reihe an Zusatz-Features wie eine sehr mächtige Theme-Engine, vergleichsweise schnelle Updates und noch andere Verbesserungen gegenüber einem puren Android von Google.

Das ZUK Z1 selbst ist ab sofort unter anderem bei Amazon erhältlich, wo es in White und Dark Grey für jeweils 319,99 Euro ohne Vertrag angeboten wird. Als UVP nannte ZUK zum europäischen Launch-Event im Radisson Blu Hotel in Berlin 285 Euro. Der Verkauf selbst erfolgt ähnlich wie bei Honor von HUAWEI ausschließlich im Internet, um möglichst viele Kosten einzusparen.

[Quelle: Wired.it]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


213 Abfragen in 0,458 Sekunden