Corning Gorilla Glass bald faltbar

Samsung und Huawei haben mit ihren faltbaren Smartphones unter Umständen den kommenden Trend für Smartphones angestoßen. Eines der größten Probleme scheinen die empfindlichen Displays zu sein. Ein Problem, welches der Schutzglas-Hersteller Corning nun angehen will.

 

Egal ob Samsung mit dem Galaxy Fold, Huawei mit dem Mate X oder Royole mit dem FlexPai – nahezu jeder Hersteller hat oder plant ein faltbares Smartphone. Doch ein großes Handicap eint alle Smartphone-Hersteller: Die faltbaren Displays sind aus Kunststoff und dem entsprechend anfällig für Kratzer und Falt-Rückstände. Ein Problem, welches Motorola Vice President Dan Dery, erst vor Kurzem in einem Interview angesprochen hatte.

Samsung zögert den Verschleiß zumindest ein wenig hinaus, in dem das empfindliche Display nach innen gefaltet wird und so zumindest beim normalen Transport geschützt ist. Das Huawei Mate X hingegen, hat sein faltbares Display auf der Außenseite platziert.  Bei unseren herkömmlichen Smartphones wird das Display durch Glas geschützt. Im besten Fall durch Corning Gorilla Glass, welches nicht nur bis zu einem gewissen Grad vor Kratzern gefeit ist sondern auch vor einem Sturz aus geringer Höhe vor einem Glasbruch schützt.

Corning ist auf dem richtigen Weg

Das US-Technik-Magazin „Wired“ hat nun in einem Interview mit dem Corning Senior Vice President John Bayne erfahren, dass das Unternehmen bereits an einer Lösung arbeitet. Aktuell laufen Tests aus einer Kombination aus Willow- und Gorilla-Glas. Das Glas hat eine Dicke von 0,1 Millimeter und lässt sich auf einen Radius von 5 Millimeter biegen.

Corning Gorilla Glass im Test

Somit kann Corning bereits sehr flexibles Display-Glas präsentieren. Ein Problem ist jedoch das verwendete Willow Glass. Dieses wird in einer Salzlösung gefertigt, die für die verbauten Transistoren des Smartphones schädlich ist. Weiterhin sucht das Unternehmen noch die beste Kombination aus einem besonders flexiblen und widerstandsfähigem Glas, so Bayne weiter.

Wenngleich das Unternehmen aktuell noch kein finales Produkt zu bieten hat, ist sich John Bayne sicher, dass sobald faltbare Smartphones Massen tauglich geworden sind, Corning  das passende Display-Glas bieten wird.

[Quelle: Wired | via Golem]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares