Das Lenovo Z5 Pro GT ist das erste Smartphone mit Snapdragon 855

Ausgerechnet Lenovo hat den Wettlauf gewonnen, wer als erstes die Snapdragon 855 Octa-Core-CPU in einem Smartphone verbaut und  verkaufen wird. Doch das Lenovo Z5 Pro GT beeindruckt nicht nur mit dem schnellsten Qualcomm-Prozessor.

Wer gedacht hat, die 10 GB Arbeitsspeicher des OnePlus 6T McLaren Edition sein leicht übertrieben, wird vermutlich nun seinen Augen nicht trauen: Das Lenovo Z5 Pro GT wurde heute mit satten 12 GB RAM vorgestellt. Warum? Womöglich weil es sich gut auf dem Datenblatt macht. Denn wie wir schon bei OnePlus assistiert haben, nutzt das Android Betriebssystem soviel Arbeitsspeicher nicht wirklich.

Doch das allein mach das Lenovo Z5 Pro GT noch nicht aus. Das 6,4 Zoll großes Super-AMOLED-Display ist ohne Loch und Notch und versteckt die 16- und 8-Megapixel-Selfie-Kamera hinter einem Slider-Mechanismus. Der Fingerabdrucksensor befindet sich im Display, geschützt hinter dem Corning Gorilla Glass. Auf der Rückseite verbaut der chinesische Hersteller eine 24- und 16-Megapixel-Kamera (Sony IMX576 und IMX519).

Lenovo Z5 Pro GT zum Schnäppchenpreis

Insgesamt wird Lenovo das Smartphone in drei unterschiedlichen Konfigurationen verkaufen. Den Anfang macht eine 6 GB RAM und 128 GB Speicher-Variante zu einem Preis von umgerechnet 340 Euro. Weiter geht es mit 8 GB RAM und 256 GB internen Speicher zum Preis von 440 Euro. Andere Hersteller hätten jetzt eine Edition mit einem Automobile-Hersteller in Kooperation. Nicht so bei Lenovo, trotz Carbon-Look. Denn mit 12 GB RAM und 512 GB internen Programmspeicher ist es auch nur ein Lenovo Z5 Pro GT. Der Preis? In China ab dem 15. Januar zum Preis von 560 Euro vorzubestellen. Ausgeliefert wird laut Lenovo ab dem 24. Januar 2019.

Ob hier Lenovo noch jemand zuvor kommt? Auch Samsung will sein Galaxy S10 mit einem Snapdragon 855 ausstatten.Auch Sony plant für das Xperia XZ4 den schnellen Octa-Core-Prozessor. Doch die beiden werden mit Sicherheit nicht schneller sein. Es deutet sich in der Tat an, als wenn Lenovo das Rennen tatsächlich gewonnen hätte. Bleibt nur noch zu wünschen, dass wir das Smartphone auch hierzulande in die Verkaufsregale kommt. Bisher hat Lenovo aber in Europa nur Motorola-Smartphones verkauft. Wir dürfen gespannt sein.

[Quelle: Lenovo | via GSMArena]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 6T. Meine Freundin nutzt ein iPhone 8, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares