Galaxy Note 8: Samsung lässt Qualcomm-Beziehung spielen

Wenn auch offiziell dementiert, sind die guten Beziehungen zwischen Samsung und Qualcomm seit der Zwangspause für das Sony Xperia XZ Premium und HTC U11 sowie dem LG G6 in Sachen Snapdragon 835, zugunsten des Galaxy S8 (Plus) allgemein bekannt. Für das Samsung Galaxy Note 8 könnte nun gleiches gelten.

Galaxy Note 8 mit Snapdragon 836

Neuesten Berichten zufolge soll das Samsung Galaxy Note 8 das erste Android-Smartphone mit einer Snapdragon 836 Octa-Core-CPU werden. Auch wenn dieser nur wenig Performance-Schub gegenüber dem Snapdragon 835 aufweist (2,45 zu 2,5 GHz), so vermuten Experten das Plus an Mehrleistung in Sachen Energie-Effizienz zu finden. Das kann nach dem Akku-Desaster des Galaxy Note 7 dem südkoreanischen Unternehmen nur Recht sein.

Zuletzt hatte die dementierte Exklusivität des Snapdragon 835 für das Samsung Galaxy S8 (Plus) dazu geführt, dass Sony und HTC ihr Flaggschiff-Verkaufsstart ein wenig verschieben mussten. LG hat sogar zugunsten eines Snapdragon 821 Quad-Core-CPU komplett auf den Octa-Core-Prozessor verzichtet. Wir dürfen also gespannt sein, wer denn diesmal seinen Herbst-Release mangels Snapdragon 836 verschieben muss. Prädestiniert wären das LG V30 und das Google Pixel 2 und Pixel XL2, welches heute erst im GFXBench aufgetaucht ist (zum Beitrag)

Die Frage des Fingerabdrucksensor

Lange Zeit wurde Samsung unterstellt, den Fehler der richtigen Position des Fingerabdrucksensor (entgegen dem Samsung Galaxy S8) für das Galaxy Note 8 gefunden zu haben. Denn wie auch bei dem Apple iPhone 8 hieß es, dass dieser unter dem Infinity Display Platz finden wird. Das wurde nun von offizieller Seite dementiert. Samsung hat in der Tat versucht in Kooperation mit dem “Optical Track Pad”-Hersteller CrucialTec diesen unter das 6,4 Zoll große Infinity Display zu positionieren. Doch man hat es bis zum Start der Massen-Produktion des Note 8 nicht geschafft, den Sicherheitslevel zu erfüllen, welchen sich das Unternehmen selbst auferlegt. Dennoch arbeitet man an dieser Technologie weiter um sie gegebenenfalls für das Galaxy S9 parat zu haben.

[Quelle: SamMobile]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 3 ohne T. Meine Freundin nutzt ein iPhone 7, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4. Ich hoffe euch bei meinen ersten Gehversuchen als Blogger, bei GO2mobile (der ehemaligen android tv Legende), nicht zu enttäuschen. Seid noch ein wenig nachsichtig mit mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares