Gerücht: Gleich 3 neue preiswerte Huawei-Foldables noch 2021

Die renommierte Tageszeitung für den Kommunikationsmarkt aus Taipeh hat aktuell einen fragwürdigen Bericht zu Huawei veröffentlicht. Darin wird aus verlässlicher Quelle berichtet, dass der chinesische Konzern noch in diesem Jahr drei Huawei-Foldables präsentieren soll. Die Besonderheit der faltbaren Smartphones, sie sollen erstmalig bezahlbar werden und sich im unteren Preisniveau bewegen.

 

Nicht 1, nicht 2, sondern 3 Huawei-Foldables für 2021

Ein aktueller Beitrag der taiwanischen Tageszeitung „DigiTimes“ sorgt in der GO2mobile-Redaktion für Stirnrunzeln. Würde es sich hier nicht um eine vertrauenswürdige Quelle handeln, hätte die Information, das Huawei angeblich in der zweiten Jahreshälfte 2021 noch drei Foldables präsentieren möchte, keine Verwendung gefunden. So wollen wir euch aber zumindest über derartige Pläne in Kenntnis setzen. Zwar hatte der Konzern mit dem Huawei Mate X2 Anfang des Jahres  bereits sein drittes Foldable präsentiert, doch bei den drei folgenden faltbaren Smartphones um besonders preiswerte Modelle handeln.

Initiiert Huawei die Foldable-Preis-Revolution?

Technische Daten oder gar erste Render-Bilder liefern die Kollegen nicht. Der Fokus der Berichterstattung geht auch mehr in die Richtung, das DigiTimes einem starken Wachstum von Foldables für 2021 vorsieht. So ist die Rede von einer Prognose von 7 Millionen verkaufter Einheiten für dieses Jahr. Eine saftige Steigerung, wenn man davon ausgeht, das 2020 gerade einmal 2,8 Millionen Foldables über die Ladentheke gingen.

Xiaomi Mi Mix Fold

Auch wir erwarten einen Anstieg, wenngleich nicht in der Höhe. Schließlich ist mit Xiaomi und seinem Mi Mix Fold ein weiterer Player dazugekommen. Auch TCL steht mit einigen Prototypen in den Startlöchern. Neben einem geplanten Honor Magic Fold, soll auch Asus noch für dieses Jahr ein Foldable geplant haben. Auch Samsung wird im Sommer mit dem Galaxy Z Fold3 und Galaxy Z Flip3 das Foldable-Angebot erweitern. Aufgrund der aktuellen US-Sanktionen gegenüber den chinesischen Hersteller, würden auch drei preiswerte Huawei-Foldables durchaus einen Sinn ergeben. Schließlich muss man auf „alte“ Hardware zurückgreifen. Dennoch ist eine gewisse Skepsis angebracht.

[Quelle: DigiTimes]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares