Google Pixel 5 und Pixel 4a 5G kommen – aber nicht morgen!

Ein erstes Teaser Bild zeigt uns noch vor dem Release des überfälligen Google Pixel 4a, der Quelle zufolge ein Google Pixel 5 und Pixel 4a 5G. Beide Modelle sollen aber nicht morgen offiziell vorgestellt werden. Lange dauern kann es aber auch nicht mehr.

Morgen werden wir nach vielen Hindernissen wie die Corona-Pandemie, später durch den sinnlosen Tod von George Floyd und den folgenden Eskalationen und anderen nicht bekannten Ereignissen, die offizielle Vorstellung und vermutlichen Verkaufsstart des Google Pixel 4a erleben. Zumindest hat Google das in einer Lösung eines Rätsels mehr oder weniger zu verstehen gegeben. Wenn es nach dem indischen Tech Enthusiast Ishan Agarwal geht, dann werden wir aber morgen nicht die 5G-Variante des Pixel 4a zu sehen bekommen.

Google Pixel 5 und Pixel 4a 5G kommen im Oktober

Seiner Meinung nach wird das gemeinsam mit dem Google Pixel 5 im Herbst offiziell vorgestellt. Vermutlich im Oktober 2020. Ein neues Pixel heißt in der Regel auch eine neue Version von Android. In dem Fall Version 11, die auf dem Google Pixel 5 bereits vorinstalliert sein dürfte.

Ishan hat aber hat auch schon einen Tipp für die Preise erhalten. So soll das Google Pixel 4a 349 US-Dollar kosten und die 5G-Variante 499 US-Dollar. Ausgeliefert soll das Pixel 4a ohne 5G jedoch erst ab dem 20. August. Die Vorbestellungen können aber morgen schon entgegengenommen werden.

Erhält das Google Pixel 4a 5G einen Snapdragon 765G?

Steht natürlich die berechtigte Frage im Raum, was Google in das Pixel 4a 5G zusätzlich verbauen will, damit eine Preiserhöhung von 150 US-Dollar gerechtfertigt sind. Vielleicht auch einen 5G-tauglichen Snapdragon 765G anstelle des Snapdragon 730G Octa-Core-Prozessors? Eigentlich war der ja dem Google Pixel 5 und 5 XL vorbehalten.

Zusätzlich zu den bereits bekannten technischen Daten des Pixel 4a hat der 17-jährige Kollege nun auch noch die Maße mit 144 x 69,4 x 8,2 Millimeter und einem Gewicht von 143 Gramm. Die Kapazität des Akkus benennt er mit 3.140 Watt an. Der 18-Watt-Fast-Charge war bereits bekannt. Genauso wie das 5,81 Zoll OLED-Display, 6 GB RAM und 128 GB Speicher, sowie eine 8 MP Punch-Hole-Frontkamera und eine 12,2 MP

[Quelle: Ishan Agarwal | via 9to5Google]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares