Google Pixel 5 und Pixel 4a 5G Vergleich klären aktuelle Missverständnisse

Zugegeben – Google macht es uns dieses Jahr wirklich nicht leicht. Doch ein soeben aufgetauchter Leak bei Reddit, welcher umgehend wieder gelöscht wurde, gibt uns Aufschluss über die Unterschiede des Google Pixel 5 und Pixel 4a 5G. In den vergangenen Tagen gab es erstes Bildmaterial der vermutlich am 30. September erscheinenden Pixel-Smartphones, die einige Fans mit Sicherheit ratlos zurück ließen. Nun klären wir die Kuriositäten der vergangenen Tage auf.

Die COVID-19-Pandemie hat auch auf dem technischen Sektor für viel Unruhe gesorgt. Dabei ist vermutlich das Google Pixel 4a ein Paradebeispiel. Nicht nur das die Präsentation aufgrund dem weltweit kursierenden Virus mehrfach verschoben wurde – andere Gründe kamen noch erschwerend hinzu – nein, auch weitere Pixel-Modelle sorgen die Tage für viele Missverständnisse. So zeigte uns der als glaubwürdig ausgezeichnete Leaker Steve Hemmerstoffer erstes Bildmaterial zum Google Pixel 5. Auch technische Daten waren enthalten, die aber so eher einen Rückschritt bedeutet hätten, was zu einem 750 bis 1.000 Euro teurem Smartphone so gar nicht passt. Nun klärt ein Leaker auf Reddit mit einem Foto auf dem das Google Pixel 5 und Pixel 4a 5G gleichzeitig zu sehen sind und einem Konvolut an technischen Daten auf. Kurioserweise wurde dieser Beitrag umgehend gelöscht.

Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5

Ob dies nun ein Zeichen dafür ist, dass an den Daten was dran ist, überlasse ich euch. Das Bildmaterial stimmt zumindest mit vorangehenden Informationen überein. Und die technischen Daten, welche ich euch gleich einmal übersichtlich in einer Tabelle zur Verfügung stelle, sehen ebenfalls schlüssig aus und beantworten einige Fragen. So zum Beispiel den viel zu kleinen Akku des Google Pixel 5. Der soll nun also 4.000 mAh haben und aus den 3.080 mAh sind nun 3.800 mAh für das Pixel 4a 5G geworden.

Weitere Verwirrung gab es bei der Diagonalen des Displays. Und hier scheint tatsächlich das Pixel 5 das kleinere Modell zu werden. Vermutlich weil ihm der 3,5 Millimeter große Klinkenanschluss fehlt. Ein wahrer Rückschritt dürfte die Frontkamera sein, bei der in beiden Modellen die aufwendigen Sensoren für einen zuverlässigen Gesichtsscan entfernt wurden. Nun ist der Fingerabdruck-Sensor auf der Rückseite das Sicherheits-Feature bei beiden Pixel-Smartphones. Auch bei den Dual-Hauptkameras mach Google allen Anschein nach keine Unterschiede mehr. Die optische Tripple-Kamera scheint tatsächlich keine zu sein.

Zusammenfassend macht das diesjährige Google Pixel 5 „Flaggschiff“ eher den Eindruck einer besseren Mittelklasse. Ob das von Google vielleicht sogar so gewollt ist. Bei derartigen Verlusten bin ich wirklich auf die Preise gespannt, die nach wie vor das große Geheimnis sind.

Technische Daten des Google Pixel 5 und Pixel 4a 5G

Pixel 5 Pixel 4a 5G
Display 5,7 Zoll OLED
Seitenverhältnis 19:9
2.280 x 1.080 Pixel bei 444 ppi
Corning Gorilla Glass 5
Always-On-Display
6,7 Zoll OLED
Refreshrate 90 Hz 60 Hz
Chipsatz Snapdragon 765G Octa-Core (7nm)
2x ARM Cortex A76 max 2,4 GHz
6x ARM Cortex A55 max 1,8 GHz
Adreno 620 GPU
Snapdragon 765G Octa-Core (7nm)
2x ARM Cortex A76 max 2,4 GHz
6x ARM Cortex A55 max 1,8 GHz
Adreno 620 GPU
RAM 8 GB LPDDR4X 6 GB LPDDR4X
Speicher 128 GB UFS 2.1
Kein microSD-Support
128 GB UFS 2.1
Kein microSD-Support
Frontkamera Punch Hole
8 MP Sony IMX355
Punch Hole
8 MP Sony IMX355
Hauptkamera Dual-Kamera
12,2 MP  Sony IMX363
16 MP Ultra-Weitwinkel
Sony IMX481
OIS, EIS, f/1.7
Dual-Kamera
12,2 MP  Sony IMX363
16 MP Ultra-Weitwinkel
Sony IMX481
OIS, EIS, f/1.7
Akku 4.000 mAh
18 Watt Schnellladefunktion
15 Watt Wireless Charging
5 Watt Reverse Wireless Charging
3.800 mAh
18 Watt Schnellladefunktion
Sonstiges Fingerabdruck-Sensor (Rückseite),
Kein Kopfhöreranschluss,
Kunststoffgehäuse
USB-Type-C 3.1 Gen. 1
Fingerabdruck-Sensor (Rückseite),
3,5 mm Kopfhöreranschluss,
Kunststoffgehäuse
USB-Type-C 3.1 Gen. 1
Verfügbarkeit 8. Oktober 8. Oktober
Preise unbekannt unbekannt
[Quelle: Reddit]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares