Google Pixel Fold doch noch in diesem Jahr?

Mountain View wird uns im kommenden Monat Oktober das Google Pixel 6 und Pixel 6 Pro „noch einmal“ offiziell vorstellen. Denn genau genommen sind die beiden Smartphones schon präsentiert worden und stehen beispielsweise in New York auch schon im Schaufenster. Analysten behaupten jetzt daher, dass der Konzern auf dem eigentlichen Launch-Event nun auch das Google Pixel Fold vorstellen wird. Wenngleich aktuelle Gerüchte ja behaupten, das erste Google Foldable lässt sich erst nächsten Jahr kaufen. Vielleicht lässt sich aber auch beides vereinbaren.

 

Google Pixel 6 Event für den 19. Oktober vermutet

Nachdem relativ früh erste Render-Bilder des Google Pixel 6 und Pixel 6 Pro auf der Bildfläche erschienen, hatte Mountain View zu einer ungewöhnlichen Maßnahme gegriffen. Nach dem Motto „Gegenangriff ist die beste Verteidigung“ stellte man die beiden Android-Smartphones mehr oder weniger selbst offiziell vor. Und siehe da, das außergewöhnliche Kamera-Design auf der Rückseite bestätigte sich so in der Tat. Inzwischen hat das Unternehmen sogar in einem Google-Shop in New York, das Smartphone ins Schaufenster gestellt und die XDA-Developers sollen angeblich auch schon ein Testgerät in den Fingern haben. Stellt sich die Frage, was denn der Konzern noch am 19. Oktober auf dem Launch-Event präsentieren will?

Der CEO von „Display Supply Chain“,  Ross Young wagt nun auf seinem Twitter-Account eine steile These. Seiner Meinung nach wird auf dem Event das Google Pixel Fold gemeinsam mit dem Pixel 6 und 6 Pro offiziell vorgestellt. Vermutlich ebenfalls mit dem neuen Google Tensor-Chip an Bord.

Google Pixel Fold: Release 2021 – Verkauf 2022

Letzte Informationen besagten jedoch, dass die COVID-19-Pandemie und die damit einhergehenden Probleme bei der Halbleiter-Industrie mit der Chip-Herstellung, den Verkaufsstart des ersten Foldable aus Mountain View auf 2022 verschoben hätten. Prinzipiell wären beide Behauptungen mit einander vereinbar. Sowohl die Präsentation am 19. Oktober 2021 als auch der Verkaufsstart Anfang 2022. Wobei hier die Meinungen der Analysten, Informanten und Leaker auseinander gehen. So manch einer will aufgrund des verbauten hauseigenen Tensor-Chip noch einen Verkaufsstart in diesem Jahr sehen.

Eine Information welche diese These stützen könnte ist, dass es sich bei dem augenscheinlichen  Google Silicon 101 Octa-Core-Prozessor tatsächlich um einen knapp ein Jahr alten Exynos 9855 Prozessor handeln soll, der bislang noch nicht veröffentlicht wurde. Das deckt sich auch mit den Erkenntnissen der XDA-Developers, welche die Verwendung des Exynos 5123 Modem bereits nachweisen konnten. Weitere Details zum SoC (System on a Chip) sind zwei ARM Cortex-X1-Kerne mit 2,802 GHz, zwei ARM Cortex-A76-Cluster mit 2,253 GHz, sowie die typischen Energie effizienten vier ARM Cortex-A55-Kerne mit 1,8 GHz getaktet.

Google Tensor Chip

Google Tensor Chip tatsächlich schon etwas älter

Und was ist jetzt der Beweis das es keine Fertigungsschwierigkeiten für den Prozessor existieren? Die zwei verwendeten A76-Cores, welche bereits schon um zwei Generationen veraltet sind. Google scheint also schon ein Weilchen gemeinsam mit Samsung an der Entwicklung der CPU (Central Processing Unit) zu sitzen. Die GPU (Graphics Processing Unit) soll zur Vervollständigung btw eine ARM Mali G78 MP24 sein. In Japan wird der Prozessor bereits aktiv beworben. Ungewöhnlich ist an der ganzen Sache nur, das es von dem 7,6 Zoll großem Google Pixel Fold (fiktiver Name) noch nicht ein einziges Render-Bild gibt. Man sagt es sähe dem Galaxy Z Fold3 verdammt ähnlich.

[Quelle: Ross Young | XDA-Developers]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.