Huawei: EMUI geht und HarmonyOS wird am 2. Juni kommen

Heute in einer Woche wird uns der einstige Smartphone-Gigant Huawei sein erstes eigenes mobiles Betriebssystem mit HarmonyOS 2.0 offiziell vorstellen. Gefühlt beschäftigen wir uns mit dem Thema schon seit Jahren, doch nun soll es endlich soweit sein. Auch die globalen Huawei-Kanäle laden aktuell zu dem Event am 02.06.2021 um 14:00 Uhr (CEST) ein. Wie Huawei-Gründer Ren Zhengfei sich kürzlich in einem Memo an seine Mitarbeiter wendete, plant man mit seiner Software „die gesamte Welt anzuführen„.

 

Knapp zwei Jahre ist es nun her, dass Huawei als Spielball im Handelskrieg zwischen den USA und China leiden muss. Der damalige US-Präsident Donald Trump erließ Sanktionen, welche es Huawei bis zum heutigen Tage nicht ermöglichen Geschäfte mit US-Unternehmen wie Qualcomm und Google zu tätigen. Auch ist es untersagt bei der Chip-Fertigung US-Technologie zu verwenden, was dem Unternehmen den kompletten Zugang zu der modernen Halbleiter-Industrie verschließt. Dinge die sich unter Joe Biden nicht geändert haben, obwohl es ein Gerücht zu einer exklusiven Snapdragon-888-Produktion gibt, bei der aber keine LTE-5G-Technologie verbaut ist.

Mit HarmonyOS 2.0 an die Weltspitze!

Als Konsequenz, dass Huawei keine Google Mobile Services (GMS) samt dem Play Store verwenden darf, hat sich das Unternehmen vor Jahren für ein eigenes mobiles Betriebssystem mit dem Namen HarmonyOS entschieden. Dieses soll nun nach einer langen Betaphase in der finalen Version 2.0 am kommenden Mittwoch, den 2. Juni 2021 offiziell präsentiert werden. Aktuellen Informationen zufolge wird es ein globaler Event. Doch international wird HarmonyOS 2.0 wohl eher eine langfristig  Alternative zu Apple iOS und Google Android werden. Wenn überhaupt.

Bislang hatte sich das Unternehmen eher blamiert, da Entwickler schnell darauf gekommen sind, dass HarmonyOS – zumindest in der Betaversion – nur eine Art Android-Derivat ist, bei dem man auch noch vergessen hat die Android-Namen aus dem Quellcode zu löschen. Darauf hin echauffierte sich das Unternehmen und beleidigte die Pressevertreter.

Benutzeroberfläche EMUI verliert an Bedeutung

Zumindest in China hat das Unternehmen den Sina-Weibo-Kanal „EMUI“ in „HarmonyOS“ umgeändert. In Europa gibt es den Twitter-Kanal nach wie vor. Mal sehen wie lange noch. Neue Produkte möchte Huawei laut dem Teaser ebenfalls vorstellen. Wir vermuten das Huawei MatePad Pro 2, welches zuletzt in der Datenbank von Geekbench aufgetaucht ist. Dort zeigte sich auch das Non-Pro-Tablet, welches den bereits mysteriösen Snapdragon 888 4G an Bord haben soll. Das wird jedoch erst später, gemeinsam mit der Huawei P50-Serie erwartet.

Aus EMUI wird HarmonyOS

[Quelle: Huawei]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.