Huawei Mate 20 X: Unverhofft kommt bei Huawei oft

Bei dem chinesischen Hersteller gehört es inzwischen zum guten Ton, Smartphones, die zuvor nicht für den deutschen Markt vorgesehen waren, später doch noch in den Handel zu bringen. So auch bei dem Huawei Mate 20 X, das gemeinsam mit dem Huawei Mate 20, Mate 20 Pro und natürlich der Porsche Edition des Mate 20 in London vorgestellt wurde.

Welche Ideologie, Strategie oder einfach nur Unvermögen dahinter steckt, kann nur vermutet werden. Huawei scheint mit diesem Konzept aber erfolgreich zu sein, wie der auch im 3. Quartal 2018 wiederholte zweite Platz der weltweiten Smartphone-Verkäufe unter Beweis stellt. Das Huawei Mate 20 X wurde von dem chinesischen Hersteller als ein weiteres Gaming-Smartphone vorgestellt.

Für 899 Euro kündigt nun Huawei das Smartphone mit einer HiSilicon Kirin 980 für den deutschen Markt ab Anfang Dezember 2018 in der Farbe Midnight Blue an. Der große Unterschied zu den bereits erhältlichen Mate-20-Modellen dürfte das 7,2 Zoll große OLED-Display mit einer Auflösung von 2.244 x 1.080 Pixel und sein 5.000 mAh starke Akku sein.

Huawei Mate 20 X keine Konkurrenz zum Asus ROG Phone

Weiterhin stehen dem Huawei Mate 20 X an Arbeitsspeicher 6 GB und internen Programmspeicher 128 GB zur Verfügung. Wie auch bei den anderen Mate-20-Modellen, lässt sich auch die Gaming-Variant nur mit den hauseigenen NM-Speicherkarten erweitern. Huawei bietet optional für ein besseres Spielerlebnis einen ansteckbaren Game-Controller an. Mit dem nun auch in Deutschland endlich erhältlichen Asus ROG Smartphone und dessen Erweiterungen, kann das Mate 20 X jedoch nicht mithalten.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 5 Meine Freundin nutzt ein iPhone 8, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4. Ich hoffe euch bei meinen ersten Gehversuchen als Blogger, bei GO2mobile (der ehemaligen android tv Legende), nicht zu enttäuschen. Seid noch ein wenig nachsichtig mit mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares