Huawei Mate 40 Serie kommt pünktlich im Oktober erst einmal nur für China

Kaum ein Tag vergeht, in dem der chinesische Smartphone-Hersteller nicht in den Medien vertreten ist. Heute nun macht ein abfotografiertes Poster die Runde, welches auf die Präsentation der Huawei Mate 40 Serie hindeutet. Hier wird pauschal der Monat Oktober genannt und dass Huawei uns in eine neu Epoche der LTE-5G-Technologie führen wird. Allerdings – so wie es bis dato aussieht – nur im Heimatland China.

Huawei hat aktuell Probleme mit der Fertigung des neuesten Kirin-Prozessors über dessen Bezeichnung sich Experten noch nicht einig sind. Da steht der Name Kirin 1000, Kirin 1020 und aktuell Kirin 9000 zur Diskussion. Sicher ist man sich zumindest was die Größe anbelangt. Denn der neue SoC (System on a Chip) welcher als erstes in der Huawei Mate 40 Serie Platz finden wird, ist im 5-Nanometer-Prozess gefertigt. Aufgrund der stetig verschärften Bedingungen durch die USA, kann TSMC als weltweit größter Chip-Fertiger, die neuen Kirin-Prozessoren nur bis zum 14. September herstellen und ausliefern. Danach ist für Huawei Schicht im Schacht.

Kommt die Huawei Mate 40 Serie nur in China in den Handel?

Stellt sich die berechtigte Frage, ob die Anzahl reicht um das Heimatland China und Europa mit der neuen Huawei Mate 40 Serie zu beliefern. Vermutlich eher nicht. Huawei-CEO Richard Yu hatte bereits in einem Interview zu verstehen gegeben, dass das Huawei Mate 40, samt Ableger wie ein Mate 40 Pro und Pro Plus, die letzten Smartphones mit einem Kirin-Prozessor sein werden. Ebenfalls ist ein markantes Merkmal, dass auf der IFA 2020 nicht der neueste Prozessor offiziell vorgestellt wurde.

Wenn ich mal raten sollte

Eine steile These meinerseits lässt vermuten, dass Huawei sich stark an der Wahl des nächsten US-Präsidenten leiten lässt. Als gesichert gilt die Präsentation der Huawei Mate 40 Serie im Heimatland. Das bestätigt das bei Sina Weibo aufgetauchte Plakat und die Erfolgschancen im eigenen Land seine Smartphones ohne Google Mobile Services und Play Store zu verkaufen.

Huawei Mate 40 Serie

Dann wird man wie bereits beim Mate 30 Pro den Verkaufsstart für Europa so lang wie möglich hinauszögern. Das europäische Interesse dürfte sich ohnehin begrenzt halten. Auch die Auswahl zwischen einem Huawei Mate 40, Mate 40 Lite, Mate 40 Pro und vermutlich einem Huawei Mate 40 Pro+ dürfte sich hierzulande  stark einschränken. Es sei denn Joe Biden gewinnt die Wahl. Dann wird sich jedoch am Ende ohnehin das Blatt für Huawei zum Guten wenden. Oder?

[Quelle: Sina Weibo | via Caschys Blog]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares