Huawei P30 & P30 Pro nun doch erst nach dem MWC 2019

Allen Anschein nach nutzt Huawei nicht die Gunst der Stunde und präsentiert auf dem MWC 2019 das Huawei P30 und P30 Pro. Die Gelegenheit wäre günstig, da sich die weltweite Presse versammelt und Samsung bereits seine Präsentation vorzeitig veranstaltet hätte. Doch nun soll es Ende März in Paris sein.

Huawei gab in Polen eine Veranstaltung, die primär zum Ziel hatte die Erfolge des vergangenen Jahres bekannt zu geben. So kauft jeder dritte Kunde in Polen ein Smartphone mit dem Huawei-Logo. Das macht das Unternehmen dort zur Nummer Eins in Sachen Smartphone-Verkäufe und veranlasst Jefferson Zhang, Geschäftsführer von Huawei CBG in Polen die Mitarbeiter zu verdoppeln. Einhundert weitere Spezialisten werden in der Hauptzentrale in Polen einen neuen Arbeitsplatz finden. Am Ende des Meetings gab das Unternehmen weiterhin bekannt, Ende März in Paris die neueste P-Serie präsentieren zu wollen.

Gemeint ist natürlich das Huawei P30 und P30 Pro, deren technische Daten uns bereits weitgehend bekannt sind. Allen Anschein wollte Huawei nicht die Situation nutzen, dass der größte Konkurrent Samsung sein Flaggschiff bereits Tage vorher in San Francisco vorstellt und die Bühne mit internationaler Presse im Grunde frei wäre.

Huawei P30 und P30 Pro wird wieder in Paris präsentiert

Huawei hatte das P20 und P20 Pro vergangenes Jahr am 27. März in Paris präsentiert. Das Huawei P20 Lite hingegen gab es deutlich früher zu sehen. Der Event schien für das chinesische Unternehmen derart erfolgreich verlaufen zu sein, dass sich die Geschäftsleitung dieses Jahr ebenfalls zu einer Präsentation in Frankreichs Hauptstadt entschied.

Fraglich bleibt ob zumindest das Huawei P30 Lite auf dem MWC 2019 offiziell vorgestellt wird. Im vergangenen Jahr hatte der Konzern bereits am 1. Februar 2018 die Presse offiziell nach Paris geladen. Somit dürfte auch dieses Jahr jeden Augenblick offiziell die Bombe platzen.

[Quelle: Huawei | via GSMArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares