Huawei P50 Series: Release zunehmend in Gefahr!

Der jüngste HarmonyOS Release-Event von Huawei ließ zumindest die Kunden in Europa mit mehr Fragen zurück, als manch einen Fan lieb sein dürfte. Auch eine Woche nach dem Event hüllt sich die deutsche Presse-Agentur zu unseren Fragen in Schweigen. Ein in Huawei-Fragen zuverlässiger Informant kündigt nun weitere Probleme für die erwartete Huawei P50 Series an. Durchaus möglich, dass wir hierzulande keines der Smartphones im Handel sehen werden.

 

Huawei P50 Series: Mehr Fragen als Antworten

Inzwischen ist bereits seit dem 2. Juni eine Woche vorbei, wo uns Huawei global seinen großen Wurf mit dem eigenen mobilen Betriebssystem HarmonyOS 2.0 vorgestellt hat. Das 2019 erstmals präsentierte Operating System soll nun ab sofort Plattform übergreifend agieren. Sprich nicht nur auf bekannten IoT-, Haushalts- und TV-Geräten, sondern auch auf Huawei Smartphones wie der Huawei P50 Series, den jüngst vorgestellten Tablets und natürlich den neuesten smarten Uhren wie der Huawei Watch 3 und Watch 3 Pro. Doch Huawei-CEO Richard Yu ließ gerade die europäische Kundschaft mit einem großen Fragezeichen zurück.

Welche Bedeutung hatte die Aussage, dass die in einem Video angeteaserte Huawei P50-Serie „ursprünglich für das Frühjahr“ avisiert wurde und „aus uns bekannten Gründen“ aktuell nicht veröffentlicht werden kann. Einen Release-Termin kann oder will  Yu nicht nennen. Stattdessen wird Huawei aber „versuchen herauszufinden, wie uns das großartige Produkt zugänglich gemacht werden kann“.

Kopf-in-Sand-Taktik

Auch die deutsche Presseabteilung von Huawei reagiert auf keiner unserer Anfragen im Bezug auf den angeblich verbauten Snapdragon 865, beziehungsweise Snapdragon 870 in dem Huawei MatePad 11 oder was der Huawei-CEO genau mit seiner Aussage gemeint hat. Man stellt sich tot. Antwort gibt stattdessen der bekannte Huawei-Informant Teme auf Twitter.

Von der Huawei P50-Serie war schon länger nichts mehr zu hören und wird offenbar auch in naher Zukunft nichts zu hören sein. Der Smartphone-Release selbst ist aufgrund der anhaltenden US-Sanktionen bereits mehrfach vom ursprünglichen Plan abgekommen. Es wurden sogar einige Funktionen wieder entfernt. Bis Mitte/Ende Juli ist definitiv mit keiner Präsentation zu rechnen. Wahrscheinlicher sind jedoch weitere Verzögerungen.

Welche Funktionen bereits aus der Huawei P50 Series entfernt wurden, wollte der Informant nicht bekannt geben. Es bleibt auch weiterhin ungeklärt, was denn genau die US-Sanktionen bei den neuen Smartphones verbieten. Denkbar wäre der häufig kolportierte Snapdragon 888 Octa-Core-Prozessor von Qualcomm. Hierbei soll es sich um eine Spezial-Anfertigung handeln, welche ohne 5G- sondern mit einem 4G-Modem ausgestattet ist. Nur ergibt das mit dem ab dem 13. Juli auch in Deutschland zu verkaufenden Huawei Tablets samt Qualcomm-SoC (System on a Chip) keinen Sinn. Aber vielleicht werden diese ja auch noch gestrichen.

War es das jetzt mit Huawei in Deutschland?

Ich muss auch persönlich gestehen, dass ich inzwischen schon gar nicht mehr mit einen Verkaufsstart der Huawei P50-Serie hierzulande rechne. Zu oft wurde bereits verschoben. Auch das passive Geschäftsgebaren der deutschen Presse-Agentur deutet an, dass man wohl den Glauben an die deutsche Kundschaft aufgegeben hat. Nur verträgt sich das dann nicht mit der Meldung, dass heute am Berliner Kudamm 11 auf rund 450 Quadratmetern der erste deutsche Flagship-Store eröffnet. Fragt sich bloß für wie lang. Aber Xiaomi übernimmt bestimmt gern.

Huawei Flagship-Store

[Quelle: Teme | Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.