LG G8 ThinQ: Hersteller gibt erste Details bekannt

Was LG an Zeit verplempert um uns zeitnah in Deutschland mit Smartphones zu versorgen, macht der Hersteller mit frühzeitigen Bekanntgaben zum nächsten Flaggschiff wieder wett. So liefert heute das Unternehmen erste Informationen zu dem LG G8 ThinQ – das wie ebenfalls bekanntgegeben – auf dem MWC 2019 offiziell vorgestellt wird.

Das südkoreanische Unternehmen LG ist so ein Hersteller, bei dem niemand weiß welche Ziele der Hersteller verfolgt. Smartphones wie das LG G7 ThinQ oder das gerade in Deutschland vorgestellte LG V40 ThinQ sind wirklich tolle Smartphones die fast alle Wünsche erfüllen. Nur kaufen lässt uns LG hierzulande die Smartphones erst dann, wenn sie ihren ursprünglichen Preis nicht mehr wert sind.

Heute leakt das Unternehmen wie auch schon in der Vergangenheit, erste Informationen zu dem LG G8 ThinQ. Das Unternehmen bestätigt offiziell die Präsentation zum 24. Februar in dem Internationalen Konferenzzentrum am Willy-Brandt-Platz in Barcelona. Weiterhin gibt LG bekannt im G8 ThinQ eine TOF-Kamera auf der Front zu verbauen. Erstmalig hat Apple diesen im iPhone X verbaut, um auf den Fingerabdrucksensor verzichten zu können und eine besonders sichere Entsperrung mit dem Gesichtsscan zu ermöglichen.

Die TOF-Kamera für das LG G8 ThinQ kommt von Infineon

Eine 3D-TOF-Kamera (Time of Flight) sendet und empfängt Infrarotsignale und kann so via Laufzeitverfahren die Umgebung ausmessen. Der Vorteil besteht unter anderem durch eine geringe CPU-Auslastung  und der Möglichkeit auch unter schlechten Lichtbedingungen sichere Messwerte zu erhalten. LG setzt für die TOF-Kamera auf den Bildsensor-Chip REAL 3 des deutschen Herstellers Infineon.

Zuletzt hat die Huawei-Tochter Honor in dem View 20 eine solche 3D-Kamera vorgestellt. Jedoch hat Honor diese TOF-Kamera auf der Rückseite neben dem 48-Megapixel-Sensor verbaut. Neben der Tiefenmessung, nutzt das View 20 diese auch für Bewegungserfassung in Echtzeit im Zusammenhang für das Gaming. Praktisch eine Xbox Kinect für unterwegs.

Bei LG wird aber aufgrund des Video-Teasers zur „berührungsfreien Bedienung“ eine Art Gestensteuerung vermutet, bei der die Eingabe nicht über das Display stattfindet, sondern über die TOF-Kamera.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares