LG V40 und LG Watch W7: LG Deutschland nennt Preise

LG informiert mögliche deutsche Kunden über den Preis des LG V40 ThinQ und der Smartwatch LG Watch W7. Und wer jetzt gedacht hat, das südkoreanische Unternehmen hätte aus seinen Fehlern gelernt, wird direkt von dem Preis überrascht, den LG für das durchaus gute Android-Smartphone aufruft.

Ich will euch auch gar nicht weiter auf die Folter spannen: Ab dem 25. Januar ist das LG V40 ThinQ in den Farben New Platinum Gray und New Moroccan Blue zum Preis von 899 Euro zu kaufen sein. In Deutschland wird das LG V40 ThinQ ausschließlich in der Dual-SIM-Variante erhältliche sein. Etwas positives gibt es am Ende doch noch zu berichten.

Die ebenfalls am 4. Oktober 2018 präsentierte LG Watch W7 Hybrid-Uhr – im Wert von 449 Euro – bekommen die ersten 1.000 Kunden gratis dazu. Fraglich ob sich überhaupt so viele Kunden für das LG V40 finden. Auch die unverbindliche Preisempfehlung von 449 Euro finde ich angesichts einer Mobvoi TicWatch Pro von 249 Euro, die wir gerade testen durften, eine echte Frechheit. Sei es drum. Hier noch einmal die technischen Daten der Smartwatch mit Wear OS by Google.

Technische Daten der LG Watch W7:

  • Bildschirm: 1,2 Zoll LCD-Screen
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon Wear 2100 Plattform
  • Speicher: 768 MB RAM, 4 GB ROM
  • Akku: 240 mAh
  • Betriebssystem: Wear OS
  • Abmessungen: 44,5 x 45,4 x 12,9 mm
  • Gewicht: 79,5 g
  • Verbindungstechnologien: WLAN (802.11 b/g/n), Bluetooth 4.2
  • Farbe: Silver Black
  • Sensoren: Beschleunigungssensor, Kompass, Gyroskop, Barometer, Magnetometer
  • Weitere Leistungsmerkmale: analoges Uhrwerk kombiniert mit digitalen Funktionen, Wasser- und Staub geschützt nach IP68, Quarzuhrwerk

LG Watch W7

So schlecht ist das LG V40 ThinQ nicht

Versteht mich nicht verkehrt, das LG V40 ThinQ ist ein prima Smartphone. Das OLED-Display hat eine Diagonale von 6,4 Zoll im 19,5:9-Format mit Notch und einer Auflösung von 3.120 x 1.440 Pixel. Für den nötigen Antrieb sorgt ein Snapdragon 845, 6 GB RAM und 64 GB interner UFS-2.1-Programmspeicher (erweiterbar). Trotz Glas-Rückseite bietet das LG V40 ThinQ eine IP68-Zertifizierung und 14 erfüllte Tests für den Militär-Standard 810.

Als Kamera-Setup bietet das LG V40 ThinQ auf der Front eine 8- und eine 5-Megapixel-Dual-Kamera und auf der Rückseite eine Triple-Hauptkamera. Auch Sound-technisch lässt das V40 keine Wünsche offen:  die bekannten Boombox-Stereo-Lautsprecher, einen analogen Kopfhörer-Anschluss, DTS:X 3D-Surround-Sound und einen 32-Bit Quad-Digital-Analog-Wandler. Nur der Preis…

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares